Jessica Simpson Brustverkleinerung? Auf keinen Fall!

Jessica Simpson walzt Details aus ihrem Privatleben gerne mal in der Öffentlichkeit aus. Die an eine Castingshow erinnernde Suche nach einem Partner hatte Erfolg, bald steht die Hochzeit mit einem Footballstar an. Einen plastischen Eingriff hält die Sängerin für überflüssig.

AP

Hamburg - Zweimal soll Jessica Simpson die geplante Hochzeit mit Footballstar Eric Johnson bereits verschoben haben - angeblich, weil sie mit ihrer Figur unzufrieden war. Jetzt machte ein weiteres Gerücht in Los Angeles die Runde: Die US-Sängerin wolle sich vor der Trauung die Brüste verkleinern lassen, hieß es.

"Sie glaubt, dass sie schmaler aussieht, wenn sie ihre Brüste verkleinern lässt", erzählte ein vermeintlicher Insider dem Magazin "inTouch". Die öffentliche Reaktion von Simpson ließ nicht lange auf sich warten.

"Bin oft nach dieser angeblichen Brustverkleinerung gefragt worden...keine Sorge...ICH LIEBE MEINE BRÜSTE!! Sie bleiben, wie sie sind", stellte die 31-Jährige nun via Twitter klar.

Simpson feierte 1999 ihren Durchbruch mit der Single "I Wanna Love You Forever". Johnson, 31, spielte früher in der National Football League (NFL) für die San Francisco 49ers und die New Orleans Saints. Die beiden sind seit knapp 18 Monaten miteinander liiert und hatten sich im vergangenen November verlobt.

Simpson war bereits einmal verheiratet - mit Nick Lachey, einem US-amerikanischen Sänger und Schauspieler. Ende 2005 hatten die beiden ihre Trennung bekanntgegeben.

Simpsons zweite Hochzeit soll nun für den 11. November geplant sein.

wit/dapd

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.