Pfeil nach rechts

Früherer Präsident der USA Jimmy Carter verlässt Krankenhaus nach Kopf-OP

Der frühere US-Präsident Jimmy Carter ist nach einer erfolgreichen Operation wegen einer Hirnblutung aus dem Krankenhaus entlassen worden. Das anstehende Thanksgiving-Fest wird er mit seiner Ehefrau feiern.
Jimmy Carter hatte sich vor zwei Wochen einem operativen Eingriff zur Verringerung des Hirndrucks unterzogen

Jimmy Carter hatte sich vor zwei Wochen einem operativen Eingriff zur Verringerung des Hirndrucks unterzogen

John Amis/ AP/ DPA
sen/dpa/AFP