Vor Start zur Truthahnjagd Jimmy Carter bricht sich die Hüfte

Der frühere US-Präsident Jimmy Carter wollte Truthähne jagen, stürzte allerdings kurz zuvor in seinem Haus. Der 94-Jährige brach sich dabei die Hüfte - und ist nun offenbar vor allem um seine Abschussquote besorgt.
Jimmy Carter 2016 bei einem Besuch in London

Jimmy Carter 2016 bei einem Besuch in London

Foto: Neil Hall/ REUTERS
aar/dpa
Mehr lesen über