Jon Bon Jovis Charity-Restaurant Soul Kitchen

Eigentlich kennt man Jon Bon Jovi vor allem dank Löwenmähne und wilder Konzertauftritte. Jetzt zeigt sich der Rocker von seiner großzügigen Seite: Er hat ein Restaurant für Bedürftige eröffnet. In der "Soul Kitchen" zahlt jeder Gast, was er kann - oder arbeitet sein Essen einfach ab.

DPA

Red Bank - Tue Gutes und rede darüber! Dieses Motto hat Rockstar Jon Bon Jovi vorgelebt - und vor versammelter Presse ein Restaurant im Stil einer Suppenküche eröffnet. Damit will der 49-Jährige eigenen Angaben zufolge Bedürftigen helfen, denn das Bezahlprinzip der "JBJ Soul Kitchen" in Red Bank hat es in sich: Jeder Gast gibt, so viel er kann.

Egal, ob dabei der Rote-Beete-Salat, die Gemüsesuppe oder der gebackene Fisch serviert wird, feste Preise gibt es für die Drei-Gänge-Menüs nicht. Gäste, die es sich leisten können, stecken 20 Dollar oder mehr in ein weißes Kuvert. Wer gar kein Geld hat, kann sich einen Essensgutschein verdienen, etwa mit Kellnern, Arbeiten im Ökogarten oder Spülen.

Mit dem Slogan "Hoffnung schmeckt köstlich" wirbt das Restaurant im US-Bundesstaat New Jersey. Gäste könnten zu Wildfremden an den Tisch gesetzt werden - denn "nette Gesellschaft regt den Appetit an", heißt es auf der Internetseite.

Zur Eröffnungsparty hatte Jon Bon Jovi nicht nur die Presse und Ehefrau Dorothea geladen, auch seinen Vater hatte er im Gepäck. Der machte sich kurzerhand selbst in der Küche nützlich und brutzelte unter anderem Zwiebelringe für die Hungrigen.

Die "Soul Kitchen"-Eröffnung ist nicht die erste Charity-Aktion des Rockers. Bereits vor fünf Jahren wurde die "Jon Bon Jovi Soul Foundation" ins Leben gerufen, die es sich eigenen Angaben zufolge zum Ziel gesetzt hat, "positive Veränderungen" zu bewirken. So wurden mehrere hundert Häuser gebaut - und nun das erste Charity-Restaurant eröffnet.

aar/dpa

Mehr zum Thema


insgesamt 17 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
boeseHelene 21.10.2011
1. -------------
Eine gute Idee. Ich hoffe sie findet Nachahmer
Steinwald 21.10.2011
2. f
eigentlich kriege ich beim wort charity pickel, weil mir dann immer dieser grauenhaft nichtswerte auswurf gottes a la kader loth oder veronica feeres in den sinn kommt, weil das ja gerne bei charityveranstaltungen die menschheit beleidigt. aber in diesem falle kann ich nur sagen: gute sache.
Seraphan 21.10.2011
3. Sehr gute Idee
Zitat von sysopEigentlich kennt man Jon Bon Jovi vor allem dank Löwenmähne und wilder Konzertauftritte. Jetzt zeigt sich der Rocker von seiner großzügigen Seite: Er hat ein Restaurant für Bedürftige eröffnet. In der "Soul Kitchen" zahlt jeder Gast, was er kann - oder arbeitet sein Essen einfach ab. http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,793292,00.html
Jon, you're the man!
Mudbiker 21.10.2011
4. Man zahlt sogar weniger...
als im Artikel angegeben: Es sind pro Gast keine 20 US-Dollar, sondern sogar nur 10, um die als Spende gebeten wird. Mehr geht natürlich immer ;)
no_panic 21.10.2011
5. Gute Idee
Eine sehr gute Idee. Niemand bekommt etwas umsonst, wer kein Geld hat, kann durch Arbeit ein gutes Essen erwerben. Wer genug Geld hat, kann angemessen bezahlen und hilft damit Schwächeren. Wie in der Galerie zu sehen ist, wird auch nicht billig abgespeist, sondern es gibt ein schönes Ambiente, Blumen auf gedeckten Tischen, schönes Geschirr und Besteck. Die Speisen kommen gut arrangiert auf den Tisch, so das essen nicht nur Nahrungsaufnahme bleibt, sondern Genuss darstellt, verbunden mit Kommunikation. Genuss und Kommunikation sind Werte, die bei mittellosen Menschen immer mehr verloren gehen, das soziale Netz zerreißt, Freunde und Familien gehen auseinander; wer verarmt, verarmt auch sozial und gesellschaftlich. Dies wird mit diesem Angebot, zumindest temporär, durchbrochen und gibt den Menschen ein bisschen von dem wieder, was die Gesellschaft ihnen nimmt: Stolz! Die Tafeln bei uns sind wichtig und richtig, geben aber (leider) nur Almosen weiter, nicht aber die Chance, sich als Mitglied dieser Gesellschaft zu fühlen. Ich wünsche der Idee von JBJ viel Erfolg und noch mehr Nachahmer. MfG np
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.