SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

15. Oktober 2012, 18:12 Uhr

Sharon Osbourne über Justin Bieber

"Seine Tage sind gezählt"

Justin Biebers Karriere steht kurz vor dem Ende - glaubt man Sharon Osbourne. Die ließ in einem Interview kaum ein gutes Haar an Bieber und bewies, dass ein Kompliment zugleich die schlimmste Beleidigung sein kann.

Hamburg - Welcher 18-Jährige wird schon gerne als "toller, kleiner Junge" bezeichnet? Genau. Doch diese Attribute hat Sharon Osbourne in einem Radiointerview gewählt, um Sänger Justin Bieber zu beschreiben. Zugleich will die 60-Jährige das größte Problem des kanadischen Sängers gefunden haben.

Seine Fans würden langsam erwachsen, sagte die Ehefrau von " Black Sabbath"-Rocker Ozzy. Die jungen Mädchen von einst seien inzwischen etwa 19 Jahre alt und damit junge Frauen. Bieber aber sehe noch immer aus wie ein kleiner Bub. "Er braucht mehr Haare oder irgendwas anderes", sagte Osbourne. Sie glaube nicht, dass Bieber noch lange Erfolg haben werde.

Leid tue er ihr deshalb aber nicht. "Er ist eine wunderbar nette Person und er wird einfach mit etwas anderem weitermachen", orakelte Osbourne.

Bieber reagierte bieber-typisch: Seine knapp 30 Millionen Follower ließ er via Twitter wissen: "Ich mach mir keine Sorgen, Sharon." Mit dem Tweet verlinkte er noch auf sein neues Musikvideo "Beauty and a Beat", in dem er gemeinsam mit Kollegin Nicki Minaj auftritt.

Er arbeite an etwas ganz besonderem, twitterte Bieber. Und überhaupt scheint er kein Problem mit Kritik zu haben: "Zweifelt an mir... ich mag das."

aar

URL:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung