Tod von Sänger Gord Downie Trudeaus Tränen

Der Sänger der kanadischen Band The Tragically Hip ist an Krebs gestorben. Premierminister Justin Trudeau zeigte sich im TV tief bestürzt über den Tod seines Freundes.

DPA/ The Canadian Press

Kanadas Premierminister Justin Trudeau hat sich sehr ergriffen über den Tod eines landesweit bekannten Sängers gezeigt. Der 45-Jährige konnte die Tränen nicht zurückhalten, als er im Fernsehen ein Statement über den Verlust des Rockmusikers Gord Downie abgab.

"Wir alle wussten, dass es so kommen würde. Aber wir hofften, dass es nicht so wäre", sagte Trudeau mit brüchiger Stimme. Sie hätten einen der Besten verloren. "Gord war mein Freund, aber er war auch unser aller Freund."

Downie war Frontmann der Band The Tragically Hip. Am Dienstagmorgen starb er an den Folgen eines Hirntumors. Der 53-Jährige hinterlässt seine Frau und vier Kinder.

Fotostrecke

4  Bilder
Verlust eines befreundeten Sängers: Premierminister bricht in Tränen aus

Im August 2016 hatte die Band ihr offiziell letztes Konzert gegeben. Mehr als elf Millionen Menschen verfolgten die Show live im Fernsehen. Die Rockband hatte sich in den Achtzigern in Kingston, Ontario, gegründet und in ihrem Heimatland rasch große Erfolge gefeiert. Über Kanada hinaus waren die Musiker aber nie wirklich bekannt geworden. Im Mai 2016 hatte Downie bekannt gegeben, dass er unheilbar an Krebs erkrankt sei.

cop/dpa/AP



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.