Kampagnen Megan Fox und die Werbefläche

Einem starken Argument muss man sich beugen. "Megan Fox ist jung, sexy und temperamentvoll", befand Star-Designer Giorgio Armani und kürte Megan Fox zu seinem neuen Wäsche-Model. Die erhält somit höchste Werbeweihen.
Fotostrecke

Megan Fox: Die Transformierte

Foto: ARMANI

Los Angeles - Wer in New York, Los Angeles, London, Mailand, Rom, Paris oder Tokio wohnt, dürfte seine Konzentration im Straßenverkehr bald erheblichen Gefährdungen ausgesetzt sehen.

Das Modehaus Armani will in den Großstädten demnächst großflächige Werbung für die Frühjahrs- und Sommerkollektion platzieren. Darauf zu sehen: das neue Testimonial des Hauses, Megan Fox. Die Kampagne wurde von den Fotografen Mert Alas und Marcus Piggott in Szene gesetzt.

"Megan Fox ist jung, sexy und temperamentvoll", begründete Star-Designer Giorgo Armani laut "Los Angeles Times" seine Wahl. Fox verkörpere das "jugendliche Image" der Marke.

Die 23-jährige Fox, die vor allem durch die "Transformers"-Kinofilme international berühmt wurde, erhält somit die höheren Werbeweihen, löst sie doch die geschäftstüchtige - und zehn Jahre ältere - Victoria Beckham als Armani-Gesicht ab.

Tranformiert ist denn wohl auch Fox selbst. In der Schule, so bekannte die Schauspielerin in einem ihrer zahlreichen Interviews, sei sie eine ungeliebte Außenseiterin gewesen. Die anderen Mädchen hätten in der Pause mit Ketchup-Tütchen nach ihr geworfen.

Zeiten ändern sich.

pad

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.