NBA-Legende trennt sich von Trophäen "Verkaufe alles"

Pokale und Meisterringe, Uhren und Trikots, Jacken und handsignierte Bälle: All das bietet Basketball-Superstar Kareem Abdul-Jabbar zum Kauf an. Ihm gehe es nicht ums Geld, sagt er - sondern ums Gemeinwohl.

Getty Images

Kareem Abdul-Jabbar ist eine Sportlegende wie aus dem Bilderbuch: Gemessen an Punkten war niemand in der Geschichte der US-Basketballliga NBA erfolgreicher als der 71-Jährige, bis heute wird er bewundert. Was von den Erfolgen bleibt, sind vor allem Trophäen - doch an denen scheint Abdul-Jabbar nicht sonderlich zu hängen.

Der frühere Sportler bietet Hunderte Erinnerungsstücke zum Kauf an, wie er nun bekannt gab. Unter anderem versteigert er vier seiner NBA-Meisterringe. Die Mindestgebote für die Schmuckstücke aus den Jahren 1980, 1985, 1987 und 1988, die bei Goldin Auctions angeboten werden, lagen bei 60.000 oder 65.000 Dollar. Die Preise stiegen allerdings in kurzer Zeit auf mehr als 90.000 Dollar.

Abdul-Jabbar trennt sich von den Sammlerstücken für sein Charity-Projekt, die Skyhook Foundation. So ist etwa die Maurice Podoloff Trophy zu haben, die er Anfang der Siebzigerjahre als wertvollster Spieler der Saison erhalten hatte. Außerdem können Interessenten weitere Pokale, Uhren, Medaillen, Trikots, Jacken und signierte Basketbälle erwerben.

Fotostrecke

9  Bilder
Kareem Abdul-Jabbar: Teure Trophäen

In einem Blogeintrag beteuerte Abdul-Jabbar, dass er sich nicht aus finanziellen Gründen von den Stücken trenne. Er habe keine Geldprobleme, es gehe ihm um den Gemeinsinn: "Wenn man entscheiden muss, ob ein Meisterring oder eine Trophäe in einem Raum verstaut werden soll oder man Kindern damit die Möglichkeit gibt, ihr Leben zu ändern, ist es ziemlich einfach: Verkaufe alles."

Kareem Abdul-Jabbar, der als Kind Ferdinand Lewis Alcindor Jr. hieß, holte einmal mit den Milwaukee Bucks und fünfmal mit den Los Angeles Lakers den NBA-Titel. Er führt seit Jahren die Liste der NBA-Spieler mit den meisten Punkten an - mit 38.387 Punkten vor Karl Malone (36.928) und Kobe Bryant (33.643). Zuletzt stieß LeBron James neu in die Top Fünf des Rankings vor.

mxw/sid



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Jetzt_mal_ernsthaft 28.02.2019
1. Skyhook
Bitte alle einmal zu Youtube gehen und nach "kareem skyhook" und suchen. Nach heutigen Maßstäben wohl eher unspektakulär aber dennoch bis heute unerreicht, sowohl was die Punkteausbeute betrifft aber auch die Erfolgsquote, kein Spieler ist seitdem in der Lage gewesen derart über seine Verteidiger hinweg zu treffen. Kareem, Magic und James Worthy ach waren das Zeiten ( die man in Deutschland leider nicht verfolgen konnte weil die ARD lieber Giessen gezeigt hat...).
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.