Komiker und Schauspieler Karl Dall ist tot

Der Komiker und Schauspieler Karl Dall ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Nach Angaben seiner Familie erholte er sich von einem Schlaganfall nicht mehr.
Karl Dall (Bild aus dem Jahr 2018)

Karl Dall (Bild aus dem Jahr 2018)

Foto: Jörg Carstensen / dpa

Der Komiker und Schauspieler Karl Dall ist tot. Er starb am Montag im Alter von 79 Jahren, berichtete die Nachrichtenagentur dpa unter Berufung auf ein Schreiben von Dalls Familie. Dalls langjährige Managerin Ute Shaw teilte der Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Dalls Familie mit, Dall sei »friedlich eingeschlafen«.

Dall habe sich von einem Schlaganfall, den er vor zwölf Tagen erlitten hatte, nicht mehr erholt, berichtet die dpa. »Trotz Einsatz aller technologischen und intensivmedizinischen Maßnahmen ist er heute friedlich eingeschlafen, ohne vorher noch einmal das Bewusstsein wiedererlangt zu haben«, zitiert dpa aus dem Schreiben der Familie. Dall hinterlasse eine Ehefrau, eine Tochter und eine Enkelin. »Er war nicht nur ein beliebter Komiker und Entertainer, sondern vor allem ein außergewöhnlich liebenswerter und netter Mensch«, hieß es weiter.

Fotostrecke

Karl Dall: Der liebenswerte Blödelbarde

Foto: Ulrich Perrey/ dpa

Dall hatte seit Anfang November die Rolle des Alt-Rockstars Richie Sky in der täglichen ARD-Serie »Rote Rosen« übernommen. In Lüneburg, wo die Telenovela gedreht wird, erlitt er dann am 11. November einen Schlaganfall mit Hirnblutungen. Die Dreharbeiten wurden daraufhin unterbrochen.

So lief Dalls Karriere

Begonnen hatte die Karriere des in Hamburg lebenden Ostfriesen, der aus Emden stammte, 1967 mit der humoristisch-anarchistischen Gruppe Insterburg & Co (»Ich liebte ein Mädchen«). Als sich die Blödel-Truppe 1979 trennte, hatte Dall bereits Kontakte zum Fernsehen geknüpft. In den Achtzigerjahren war er häufig in der Sendung »Verstehen Sie Spaß?« – als der Mann am Filmprojektor und der Spaßanrufer am Telefon – an der Seite des Moderatorenpaares Paola und Kurt Felix zu sehen.

Seine Karriere brachte der Blödelbarde vor allem Mitte der Achtzigerjahre mit seinem Einstieg beim frisch gegründeten Privatsender RTL auf Touren. Als Schauspieler stand er für zahlreiche Produktionen vor der Kamera, darunter viele Komödien bis hin zu Erotikfilmchen wie »Sunshine Reggae auf Ibiza« (1983). Zuletzt war er gelegentlich in TV-Serien wie »Notruf Hafenkante« und »Großstadtrevier« mit von der Partie. Von der Tourneebühne verabschiedete sich Dall 2017 nach 50 Jahren. Zur Ruhe setzen wollte er sich aber nicht, wie er ankündigte.

Weggefährten nahmen bei Twitter Abschied und zeigten sich von Dalls Tod tief betroffen – mit einer Spur zu ihm passendem Humor:

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

fek/dpa
Mehr lesen über Verwandte Artikel