Kim Kardashian Taufe in Armenien

US-Realitystar Kim Kardashian hat armenische Vorfahren. Gemeinsam mit ihren Kindern ließ sie sich im Land ihrer Ahnen taufen - nur Ehemann Kanye West fehlte.


Glaube scheint eine zunehmend größere Rolle im Haushalt Kardashian-West zu spielen. Kanye West hat in diesem Jahr eine Art Kirche gegründet: Jeden Sonntag lädt West zu "Kanye's Sunday Service" ein, eine Mischung aus Konzert und Gottesdienst. Und Kim Kardashian hat sich mit ihren Kindern in Armenien taufen lassen.

"So gesegnet mit meinen Babys getauft worden zu sein in der Kathedrale von Etschmiadsin", schrieb der US-Realitystar auf Instagram.

Dazu veröffentlichte Kardashian Fotos der Zeremonie in der armenisch-apostolischen Kirche in der Provinz Armawir. Ihr Ehemann, Rapper Kanye West, ist auf den Fotos nicht zu sehen. In dem Post dankte Kardashian zudem Armenien für einen "unvergesslichen Trip".

Die US-Amerikanerin war Anfang der Woche mit ihren vier Kindern, die zwischen 2013 und 2019 geboren wurden, in die ehemalige Sowjetrepublik gereist. Kardashian ist unter anderem durch die Realityshow "Keeping Up with the Kardashians" bekannt geworden.

muk/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.