SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

26. Mai 2017, 13:14 Uhr

Kit Harington

So long, Jon Snow

Endlich mal wieder rasieren und die Haare schneiden: Seit Jahren prägt "Game of Thrones" Kit Haringtons Leben. Nun freut sich der Schauspieler auf die Zeit danach. Aber was tun, wenn man nicht mehr Jon Snow ist?

Einst bekam Kit Harington als weitgehend unbekannter Schauspieler die "Game of Thrones"-Rolle des Jon Snow. Nun, vor Veröffentlichung der siebten Staffel der Serie, ist er eine ihrer populärsten Figuren und ein international bekannter Star.

Über seine Arbeit an der Serie und die Zeit danach hat Harington mit der Zeitschrift "Esquire" gesprochen. Offenbar zählt er die Stunden bis zum letzten Drehtag (nach Staffel acht soll Schluss sein) herunter: Dann kann er endlich Bart und Wuschelhaare stutzen, Jon Snows Markenzeichen.

Die Figur Jon Snow hinter sich zu lassen, dürfte indes schwierig werden. "Game of Thrones" habe seine Zwanziger hübsch eingerahmt, sagte Harington. Aber er freue sich darauf, dass es nun ein wenig ruhiger werde. "Ich werde es genießen, dass der Wahnsinn sich beruhigt." Mit ein paar Jahren Zurückgezogenheit könne er gut leben.

"Vielleicht kann ich mich neu erfinden und von einem Image wegkommen, das synonym mit 'Game of Thrones' ist", sagte er. "Aber vielleicht war das die Rolle, die ich immer spielen sollte."

Unter seinen Kollegen ist Harington offenbar beliebtes Ziel von Streichen, auch zu Lasten der Produzenten D.B. Weiss und David Benioff. Mit deren Handys schrieb er anderen Schauspielern SMS. Die Produzenten revanchierten sich auf ihre Weise: Sie schrieben auf Nachfrage von "Esquire", es brauche echte Charakterstärke, um sich als Kit Harington nicht in ein Arschloch zu verwandeln. "Und in den vergangenen acht Jahren hat Kit keinen einzigen Schritt in diese Richtung unternommen."

Eine Sache dürfte die Serie für Harington in jedem Fall überdauern: die Beziehung zu seiner Freundin Rose Leslie, die ebenfalls in "Game of Thrones" mitspielt. Sie hatten 2012 zusammen sogar ihre erste Sexszene. Ob das quasi das erste Date war? Dazu hält sich Harington bedeckt. Nur so viel: Leslie und er seien sehr glücklich miteinander.

ulz

URL:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung