Kobe Bryants Witwe erinnert an Hochzeitstag "Mein König, mein Herz, mein bester Freund"

Mit einer emotionalen Botschaft zu ihrem 19. Hochzeitstag hat Kobe Bryants Witwe an den Basketballstar erinnert. "Ich wünschte, du wärst hier", schrieb Vanessa Bryant.
Vanessa Bryant bei der Gedenkfeier zu Ehren ihres Mannes im Februar 2020

Vanessa Bryant bei der Gedenkfeier zu Ehren ihres Mannes im Februar 2020

Foto:

FREDERIC J. BROWN/ AFP

Weltweit hat der Tod des US-Basketballstars Kobe Bryant Bestürzung ausgelöst. Zu ihrem 19. Hochzeitstag hat die Witwe des tödlich verunglückten Superstars, Vanessa Bryant, an den 41-Jährigen erinnert. Die beiden hatten am 18. April 2001 geheiratet.

"Mein König, mein Herz, mein bester Freund. Alles Gute zum 19. Hochzeitstag. Ich vermisse dich so sehr", schrieb Vanessa Bryant am Samstag. "Ich wünschte, du wärst hier, um mich in deinen Armen zu halten. Ich liebe dich." Dazu veröffentlichte die 37-Jährige ein Foto des Paares.

Bryant war Ende Januar mit seiner 13-jährigen Tochter Gianna und sieben weiteren Personen bei einem Hubschrauberabsturz nordwestlich von Los Angeles ums Leben gekommen. Er galt als einer der besten Spieler in der Geschichte der nordamerikanischen Profiliga NBA.

In seiner 20-jährigen Laufbahn holte Bryant fünf NBA-Meisterschaften mit den Lakers und gewann bei den Olympischen Spielen 2008 und 2012 die Goldmedaille mit dem US-Team. 2016 beendete er seine Karriere.

Ihre Tochter Gianna wurde am Freitag gemeinsam mit ihren Basketball-Teamkolleginnen Payton Chester und Alyssa Altobelli, die ebenfalls bei dem Absturz starben, bei der Talenteverlosung der Frauen-Profiliga WNBA ehrenhalber ausgewählt. Vanessa Bryant teilte in einer Videobotschaft mit, dass der Einzug in die Frauen-Profiliga für Gianna "die Erfüllung eines Traums gewesen wäre".

Zudem kündigte die WNBA an, im Namen der beiden Verstorbenen einen Preis auszuschreiben. Mit diesem sollen Menschen ausgezeichnet werden, die sich um den Frauen-Basketball verdient gemacht haben.

sen/AFP/sid