Fotostrecke

Kristen Stewart: "Was zur Hölle bist du?"

Foto: Photo by Alberto PIZZOLI / AFP

Kristen Stewart über den Umgang mit ihrer Sexualität "Halte nicht die Hand deiner Freundin in der Öffentlichkeit"

Kristen Stewart ist offenbar öfter geraten worden, diskreter mit ihrer Sexualität umzugehen. Nun sagte die Schauspielerin, dass sie sich immer dagegen gewehrt habe - und sich in keine Schublade stecken lassen wolle.

Kristen Stewart hält nicht viel davon, sich zu verstecken - auch wenn ihr das in ihrer Karriere mehr als einmal geraten wurde: Wie die Schauspielerin in einem Interview mit dem US-Magazin "Harper's Bazaar"  erzählte, wurde ihr in Bezug auf ihrer Sexualität öfter empfohlen, diskreter zu sein. Nur so könne sie Karriere machen und Erfolg haben.

So gebe es Menschen, die es nicht goutierten, dass sie Frauen treffe. Der heute 29-Jährigen sei in der Vergangenheit gesagt worden: "Wenn du dir selbst einen Gefallen tun willst, halte nicht die Hand deiner Freundin in der Öffentlichkeit. Dann könntest du auch einen Marvel-Film bekommen."

Stewart aber scherte sich nicht um solche Ratschläge. Die Auswirkungen auf ihre Karriere seien ihr völlig egal gewesen: "Ich will nicht mit solchen Leuten arbeiten." Mit der Person, mit der sie zusammen sei, rauszugehen und auch in Interviews darüber zu sprechen, sei ihr wichtiger gewesen. Letztlich gehe es darum, das Leben zu genießen.

"Da sind Menschen, die nicht mögen, dass du dich nicht lesbisch nennst, aber du identifizierst dich nun einmal auch nicht als heterosexuell", sagte sie dem Magazin. Die Menschen hätten wissen wollen: "Was zur Hölle bist du?"

Stewart habe aber keine Antwort darauf. Sie würde sich auch nicht bisexuell nennen. Schubladen könne sie nicht leiden.

Fotostrecke

Kristen Stewart: "Was zur Hölle bist du?"

Foto: Photo by Alberto PIZZOLI / AFP

Doch heute hat sich die Situation offenbar geändert: Laut Stewart kommen Menschen mittlerweile sogar auf sie zu, die sich diese undefinierte Sexualität interessant fänden und Filme darüber drehen wollen.

Stewart hatte ihren Durchbruch vor etwa zehn Jahren mit den "Twilight"-Filmen. Damals war sie mit Co-Darsteller Robert Pattinson liiert. Im Jahr 2013 trennte sich das Paar. Zwischenzeitlich war Stewart mit der Produzentin Alicia Cargile in einer Beziehung.

cop
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.