Nach Hasskommentaren Lady Gaga fordert "Liebe und Respekt" für Ed Sheeran

Der britische Sänger Ed Sheeran will seinen Twitter-Account nicht mehr nutzen - die Kommentare seien zu "gemein". Seine US-Kollegin Lady Gaga springt dem 26-Jährigen bei.

DPA

Ed Sheeran hat die Nase voll von Twitter. "Ich kann das nicht lesen", sagte er der britischen Boulevardzeitung "The Sun". "Dort gibt es nur Menschen, die gemeine Dinge sagen." Ein Kommentar könne seinen ganzen Tag ruinieren, sagte er. Deshalb wolle er den Kurznachrichtendienst nicht mehr nutzen.

Vor allem Lady-Gaga-Fans hätten ihn massenhaft beleidigt, weil sie aus einem seiner Interviews fälschlicherweise eine Anspielung auf die Sängerin herausgelesen hätten, sagte Sheeran.

Die US-Popsängerin reagierte prompt und zeigte sich solidarisch mit dem 26-Jährigen. Sheeran verdiene "Liebe und Respekt - genau wie alle Menschen", schrieb die Popsängerin auf ihrem Instagram-Account. Er sei ein unglaublich talentierter Künstler. "Ich liebe Ed."

"Ich wünschte, alle Menschen im Internet wären positiv und liebevoll und würden eine Online-Community schaffen, die freundlich und kraftgebend ist, statt hasserfüllt und gemein", schrieb die 31-Jährige. Dazu postete sie ein Selfie mit dem Sänger.

Sheerans Twitter-Account mit rund 19 Millionen Followern existiert noch. Doch künftig sollten dort nur noch automatische Weiterleitungen von Instagram zu sehen sein, erklärte der Sänger.

Er hole sich sein Feedback von seiner Familie und seinen Freunden, sagte er. Auch öffentliche Kommentare wolle er weiterhin lesen - nur auf Seiten, die etwas positiver seien.

kry/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.