Lady Gaga überrascht beim Stonewall-Gedenken "Ihr seid Superstars!"

Beim Stonewall-Gedenken in New York hat Lady Gaga das Publikum mit einem spontanen Auftritt erfreut - und dankte der LGBT-Bewegung für ihr Engagement.
"Feiert euch heute": Lady Gaga beim Stonewall-Gedenken in New York

"Feiert euch heute": Lady Gaga beim Stonewall-Gedenken in New York

Foto: James Devaney/ Getty Images

Bunt gekleidet wie ein Regenbogen feuerte sie das Publikum von der Bühne aus an: Mit einem Überraschungsauftritt hat Lady Gaga bei der Feier zum 50. Jahrestag der Stonewall-Proteste in New York die Menschen begeistert.

"Ihr seid so geboren, und ihr seid Superstars!" rief die Popsängerin der Menge zu - und spielte damit auf ihren Song "Born This Way" an, der zu einem Hit der LGBT-Bewegung geworden ist. Noch vor wenigen Jahrzehnten sei es kaum vorstellbar gewesen, sich als homosexuell zu outen, sagte die 33-Jährige.

Heute könnten junge Menschen ihre sexuelle Identität entdecken, ohne Angst haben zu müssen. "Das habt ihr getan! Ihr habt diesen Freiraum geschaffen", sagte Gaga.

Auf Instagram postete die Sängerin ein Foto, auf dem sie die Faust in den Himmel reckt. "Ich könnte nicht stolzer sein auf jede einzelne Person in der Menge und auf der ganzen Welt", schrieb sie dazu. Die Community inspiriere sie sehr. "Feiert euch heute und hoffentlich jeden Tag."

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Vor 50 Jahren wehrten sich New Yorker Homosexuelle gegen Polizeischikane: Am 28. Juni 1969 hatte die Polizei das Stonewall Inn gestürmt, eine Schwulenbar in der Christopher Street in Greenwich Village. Es folgten tagelang schwere Zusammenstöße zwischen Aktivisten und Sicherheitskräften. Die Proteste gelten als einer der Startpunkte der Bewegung für die Rechte Homosexueller in den USA.

Ein Jahr nach dem Beginn der Proteste erinnerten Aktivisten vor dem Stonewall Inn an die Ereignisse - die Geburtsstunde der Gay Pride und des Christopher Street Day (CSD). 2016 machte der damalige US-Präsident Barack Obama das Stonewall Inn zum ersten nationalen Homosexuellen-Denkmal.

Zum 50. Jahrestag finden in New York am Wochenende zahlreiche Veranstaltungen statt, unter anderem mit Auftritten von Madonna und Grace Jones.

sen/AFP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.