Zur Ausgabe
Artikel 56 / 66
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Léa Seydoux Königin der Leichtigkeit

aus DER SPIEGEL 35/2021
Foto: Kourtney Roy / Madame Figaro / laif

Die französische Schauspielerin Léa Seydoux, 36, hätte im vergangenen Juli die Königin von Cannes werden können, war sie doch in gleich vier Filmen zu sehen, die im offiziellen Programm des Filmfestivals gezeigt wurden, dreimal in einer Hauptrolle. Dann wurde sie allerdings positiv auf Corona getestet und musste in Quarantäne gehen. Sollte in diesem Herbst endlich der mehrfach verschobene neue James-Bond-Film »Keine Zeit zu sterben« in die Kinos kommen, könnte sie für eine Saison trotzdem noch die Herrscherin des Kinos werden: Sie wäre Mainstream-Superstar und Arthouse-Liebling. Kann eine Schauspielerin mehr wollen? Im Interview mit der französischen Tageszeitung »Libération« sind ihre Wünsche bescheidener. Sie wolle nicht noch einmal in Situationen geraten wie bei den Dreharbeiten zu dem Film »Blau ist eine warme Farbe« von 2013, sagte sie. Der Regisseur Abdellatif Kechiche sei »verrückt« und habe sie damals an den Rand ihrer Möglichkeiten gebracht. Kechiche hatte eine kleine Szene 100-mal drehen lassen. »Ich bin hier, um Spaß zu haben, und ich mag es, wenn alles glattläuft. Ich bin keine Masochistin.«

rap
Zur Ausgabe
Artikel 56 / 66
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.