Leibwächter engagiert Miss Moss muss sich vor Ex schützen

Es sieht nicht danach aus, als gäbe es für das frisch getrennte Promi-Paar Kate Moss und Pete Doherty die Chance auf eine Versöhnung. Nachdem sie ihrem Verlobten den Laufpass gegeben hat, heuerte das Supermodel jetzt Bodyguards an, die sie von ihm abschirmen sollen.


London - "Es ist absolut aus zwischen Kate und Pete", zitierte die Zeitung "Daily Mirror" heute einen Freund der beiden. Zudem veröffentlichten britische Medien Fotos von Möbelträgern, die unter anderem Dohertys Gitarren und sein Piano aus dem Haus von Kate Moss schleppten. Am letzten Wochenende sollen sich die beiden heftig gestritten haben. Auslöser war angeblich, dass Doherty nach einer Nachtclubparty mit zwei Mädchen verschwunden und dabei von Paparazzi fotografiert worden war.

In anderen Berichten hieß es, der Junkie-Rocker habe Schluss gemacht. "Ich brauche meinen Freiraum", habe er erklärt. Erst im Juni hatte der Sänger der Band "Babyshambles" zum wiederholten Mal angekündigt, Moss bald zu heiraten. Dafür werde er sich von seiner Drogenabhängigkeit befreien.

Am Dienstag war Doherty vor einem Londoner Gericht nur knapp einer Haftstrafe entgangen. Ihm wurde eine letzte Frist bis spätestens zum 7. August für den Beginn einer Entziehungskur gesetzt. Andernfalls muss er wegen des Besitzes von Drogen ins Gefängnis.

jdl/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.