Liebesgruß XXL Justin Bieber verschenkt Blumenberg

Er ist jung und berühmt, er neigt zu Übertreibungen. Anstatt seiner Freundin einen einfachen Liebesgruß per SMS zu senden, griff Teenie-Star Justin Bieber in die Vollen - und schenkte seiner Liebsten gleich mehrere Wagenladungen Blumen.

AP

Los Angeles - Eigentlich wollte er am Valentinstag doch nur eine Frau verwöhnen - seine Mutter. Doch jetzt stellt sich heraus: Der Teenie-Star hat am Tag der Verliebten durchaus auch an jemand anderes gedacht.

Am vergangenen Mittwoch soll Bieber in einem Blumenladen eine ungewöhnliche Anfrage gestartet haben. Am Telefon erkundigte er sich, ob der Florist in der Lage sei, das gesamte Haus seiner Freundin Selena Gomez mit dekorativen Pflanzen zu füllen, berichtet die US-Klatschseite TMZ am Dienstag.

Der Blumenhändler war bereit, musste allerdings seinen gesamten Laden räumen und mehrere Lastwagen mit Ware befüllen, um dem Auftrag nachzukommen. Gomez hatte wenige Tage vorher angekündigt, sie werde am Valentinstag arbeiten: "Meine Fans werden mein Geschenk sein." Auch Sänger Bieber war beschäftigt, hielt sich fast die gesamte Woche in London auf, wo er bei den Brit Awards als "International Breakthrough Act" gefeiert wurde und seinen neuen Dokumentarfilm "Never say never" promotete.

Immerhin: Biebers opulentes Geschenk in Abwesenheit scheint den gewünschten Effekt erzielt zu haben. Die 18-jährige Gomez soll begeistert von der hyperbolischen Blumengeste gewesen sein. Der 16-jährige Bieber und der Disney-Star ("Die Zauberer vom Waverly Place") sollen seit Januar ein Paar sein, haben dies aber nie offiziell bestätigt.

ala



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.