Tochter Lilith über Ben Becker "Ich wusste nicht, was ein goldener Schuss ist"

Ben Becker wäre einst fast an einer Überdosis gestorben, seine Tochter erfuhr erst später davon. Nun sprach die 19-Jährige offen über die Eskapaden ihres Vaters - schonungslos und trotzdem nachsichtig.

Andreas Arnold/DPA

Ben Beckers Leben war stets voller Höhen und Tiefen. So musste der Schauspieler erst vor knapp zwei Jahren 3000 Euro Bußgeld zahlen, weil er einen Fotografen tätlich angegriffen hatte. Vor allem aber ein Vorfall vor zwölf Jahren brachte Becker in die Schlagzeilen - und darüber sprach nun auch seine Tochter Lilith in der Vox-Sendung "7 Töchter".

Der Schauspieler wäre 2007 beinahe gestorben, nachdem er Drogen genommen hatte. Seine heute 19 Jahre alte Tochter soll von diesem Vorfall und den Eskapaden ihres Vaters erst als Zwölfjährige erfahren haben.

"Ganz früher hab ich das gar nicht mitbekommen", sagte Lilith Becker. Das habe sich erst in der siebten Klasse geändert, als ein Mitschüler einen abfälligen Spruch über den Schauspieler gemacht habe: "Dein Vater steht wieder unter den 100 peinlichsten Deutschen."

Fotostrecke

5  Bilder
Lilith über Ben Becker: Wenn Papa ein Hallodri ist

Wirklich verstanden habe sie aber nicht, dass ihr Vater sich damals fast einen sogenannten goldenen Schuss gesetzt hatte und im Krankenhaus wiederbelebt werden musste. "Ich wusste nicht, was ein goldener Schuss ist", sagte die 19-Jährige. "Ich dachte, es wäre ein Preis."

Wirklich übel nahm sie ihrem Vater diese Episode angeblich nicht. "Er hat mir seine Situation erklärt", sagte Lilith Becker laut "Bild"-Zeitung". Sie verstehe noch immer nicht, "wie man so sein kann", sagte sie - "aber ich kann zu einem bestimmten Grad nachvollziehen, wie es ihm damals ging. Und er hat danach ja auch gesagt, dass es nicht mit Absicht war."

"Bei Papa ist eigentlich immer was los"

Die junge Frau sprach auch über die Beziehung ihrer Eltern. "Mama und Papa leben getrennt, sind aber trotzdem zusammen. Sie haben sehr verschiedene Lebensstile", sagte sie laut t-online.de. Demzufolge ist Ben Becker seit 21 Jahren mit seiner Frau Anne zusammen - er lebt jedoch in der Stadt, sie auf dem Land.

"Bei Papa ist eigentlich immer was los, bei Mama ist es immer ruhiger", sagte die Tochter dazu. "Ich bin auch schon morgens zur Schule gegangen und habe Papa 'Guten Morgen' gesagt, weil er dann nach Hause gekommen ist."

mxw

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.