Lindsay Lohan Erst Porsche geschrottet, dann ins Krankenhaus

Die US-Schauspielerin Lindsay Lohan hat mal wieder Ärger. Dieses Mal geht es aber nicht um Alkohol- oder Drogeneskapaden, sondern um einen Verkehrsunfall. Die 25-Jährige war auf einer Autobahn in Los Angeles mit einem Lkw zusammengeprallt und musste sich in einem Krankenhaus behandeln lassen.

AP

Los Angeles - Nach einem Autounfall mit einem gemieteten Porsche 911 hat sich US-Schauspielerin Lindsay Lohan im Krankenhaus behandeln lassen müssen. Wie die Polizei mitteilte, rauschte die 25-Jährige bereits am Freitag auf einer Autobahn westlich von Los Angeles mit einem in gleicher Richtung fahrenden Lastwagen zusammen.

Das Auto der Schauspielerin, in dem nach Polizeiangaben noch ein männlicher Mitfahrer saß, machte auf Fotos ganz und gar den Eindruck eines Totalschadens. Bei Lohans Beifahrer handelte es sich Medienberichten zufolge um einen Assistenten. Demnach saß Lohan bei dem Unfall selbst am Steuer. Die Polizei machte zunächst keine Angaben dazu, wer den Wagen fuhr. Dies werde untersucht.

Die auf Prominente spezialisierte US-Internetseite TMZ berichtete von einem "schlimmen Unfall", nach dem Lohan und der Beifahrer laut Augenzeugen blutend aus dem Auto gestiegen seien. Während der Passagier mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht worden sei, habe sich die Schauspielerin selbst dorthin begeben. Demnach sah Lohan grundsätzlich "gesund und munter" aus. Nach Polizeiangaben sei auch der Lastwagenfahrer bei guter Gesundheit.

Ein Sprecher Lohans teilte später mit, die Schauspielerin habe etwa zwei Stunden im Krankenhaus verbracht. Sie sei auf dem Weg zu Dreharbeiten gewesen und von der Klinik aus dorthin gefahren. Lohan dreht derzeit einen Fernsehfilm, in dem sie die Hollywood-Diva Elisabeth Taylor verkörpert.

Über die Unfallursache wurde zunächst nichts bekannt. Alkohol und Drogen waren jedoch laut Polizei nicht im Spiel. Nach etlichen Scherereien mit der US-Justiz steht Lohan noch bis Mai 2014 unter informeller Bewährung. Sie war im Mai 2010 schuldig gesprochen worden, eine Halskette gestohlen zu haben. Im Jahr 2007 war sie wegen Drogenbesitzes und Alkohol am Steuer verurteilt worden.

Die skandalträchtige Schauspielerin beteuerte nach Angaben von bild.de ihre Unschuld an dem Unfall. Das sieht der Fahrer des Lkw jedoch anders. Auf dem Promi-Portal tmz.com sagte der Mann, Lohan habe den Zusammenstoß verursacht und hätte auch einen Zeugen, der dies bestätigen könne.

rom/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.