Fotostrecke

Ex-Weltfußballer: Die zwei Leben des Lothar Matthäus

Foto: Jörg Carstensen/ dpa

Ehen eines Ex-Fußballprofis Lothar Matthäus will zum fünften Mal heiraten

Silvia, Lolita, Marijana, Liliana: Sie alle waren schon mal mit Lothar Matthäus verheiratet. Nun soll Anastasia die fünfte Ehefrau des Ex-Fußballers werden. Die beiden sind erst vor Kurzem Eltern geworden.

Berlin - Lothar Matthäus hat ja schon so manchen Rekord geknackt. Die meisten Länderspiele für den DFB hat er etwa absolviert, und auch im Ranking der meisten absolvierten WM-Partien rangiert er ganz vorne. Jetzt stößt auch bei der Anzahl der Ehen unter Ex-Profisportlern in die Spitzengruppe vor: Matthäus heiratet mal wieder, zum fünften Mal.

Die künftige Braut des 53-Jährigen ist seine Freundin Anastasia. "Ja, wir planen unsere Hochzeit", sagte Matthäus der "Bild"-Zeitung. Matthäus sagte dem Blatt, das Paar habe sich schon mögliche Orte für die Hochzeitsfeier angesehen: "Ort und Zeitpunkt stehen aber noch nicht hundertprozentig fest." Das Paar hat bereits einen gemeinsamen Sohn: Milan ist etwa ein halbes Jahr alt. Um seinen Namen hatte es Wirbel gegeben, weil die Anhänger des Fußballklubs AC Mailand ihren Verein auch "Milan" nennen - Matthäus hatte jedoch jahrelang für den Lokalrivalen Inter gespielt.

Viermal "Frau Matthäus"

Matthäus' künftige Ehefrau Anastasia folgt auf Silvia, Lolita, Marijana und Liliana. Sie alle hatten den Nachnamen Matthäus angenommen. Aus seinen früheren Ehen hat der Fußballexperte drei Kinder: zwei Töchter mit seiner ersten Frau Silvia und einen Sohn aus der zweiten Ehe mit Lolita Morena. In dritter Ehe war Matthäus mit der Serbin Marijana Kostic verheiratet, zuletzt ließ er sich 2011 von der 26 Jahre jüngeren Liliana scheiden.

Vor allem wegen seiner Liebesbeziehungen war Matthäus in den vergangenen Jahren mehr in den Klatschblättern als auf Sportseiten vertreten. Dabei kann der ehemalige Weltfußballer auf eine beeindruckende Karriere zurückblicken: Als Spieler feierte er Triumphe mit Borussia Mönchengladbach, Bayern München und Inter Mailand. Als Nationalspieler nahm er an fünf Weltmeisterschaften teil. Erst 2000 beendete er seine aktive Karriere bei den New York Metro Stars. Als Trainer betreute er zuletzt die bulgarische Nationalelf.

Zuletzt war es eher still um Matthäus geworden. Anastasia und er präsentieren sich nicht allzu oft gemeinsam in den Medien, und über ihre Schwangerschaft war lange spekuliert worden. Wie die "Bild"-Zeitung nun schreibt, soll auch die Hochzeit im kleinen Kreis stattfinden - vermutlich werde nahe Budapest gefeiert, wo das Paar lebe.

mxw/dpa/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.