Sport-Stars McIlroy bläst Hochzeit mit Wozniacki in letzter Sekunde ab

Die Einladungen zum großen Fest waren schon verschickt - da hat es sich Rory McIlroy doch noch anders überlegt. Der Golf-Star löste überraschend seine Verlobung mit der Tennisspielerin Caroline Wozniacki.

Getty Images

Hamburg - Für Fans des Sport-Gossips gibt es schlechte Nachrichten: "Wozilroy" gehört wohl der Vergangenheit an. Das Paar, bestehend aus dem Top-Golfer Rory McIlroy und der Weltklasse-Tenisspielerin Caroline Wozniacki, hat sich kurz vor der geplanten Hochzeit getrennt. Grund für das überraschende Liebes-Aus: Der 25-jährige Nordire war sich offenbar doch nicht sicher, die richtige Entscheidung getroffen zu haben - nur wenige Tage, nachdem die Einladungen zu dem Fest rausgegangen waren.

"Durch die Hochzeitseinladungen habe ich begriffen, dass ich noch nicht bereit bin für all die Dinge, die eine Hochzeit mit sich bringt", teilte er mit. "Es gibt keinen richtigen Weg, um eine Beziehung zu beenden, die zwei Menschen so wichtig war." Seiner ehemaligen Verlobten wünschte er aber noch alles Gute: "Ich wünsche Caroline das Glück, das sie verdient und danke ihr für die großartige Zeit, die wir zusammen hatten."

Von Wozniacki ist noch keine Reaktion bekannt. Die 23-Jährige soll kurz zuvor noch in einem Interview gesagt haben, dass sie jung Mutter werden wolle. McIlroy hatte erst zum Jahreswechsel bei einem Neujahrs-Feuerwerk in Sydney um ihre Hand angehalten. Seit fast drei Jahren war er da schon mit Wozniacki liiert. Via Twitter machte das Sportler-Paar die Verlobung öffentlich.

Erst vor wenigen Tagen hatte der zweimalige Major-Gewinner noch seine Fans wissen lassen, dass er mit Caroline gerade im Restaurant in Monte Carlo säße, dazu postete er noch ein Foto und ein Smiley mit Sonnenbrille. Bei der Verkündung der Trennung nur drei Tage später soll er Journalisten zufolge den Tränen nahe gewesen sein. Bei Twitter schweigt er bislang dazu.

Der Golf-Star bereitet sich derzeit auf das Turnier der Europa-Tour im Wentworth Club in der Nähe von London vor. Wozniacki hatte in der vergangenen Woche ihre Teilnahme am Turnier in Rom abgesagt.

vks/AP/Reuters

Mehr zum Thema


insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Benko 21.05.2014
1. optional
Ich glaub' ich bin bei der BRAVO gelandet, schnell weg hier. Passend zum Inhalt einmal mehr den BRAVO-Jargon vom 'Liebes-Aus' hervorgezerrt. Gossenjournalismus, macht den Puff dicht wäre meine Empfehlung.
colonel64 21.05.2014
2.
Dieses "Liebes aus" zum Unwort des Jahrhunderts machen!
tiger56 21.05.2014
3. Naja - eh
bissel schräg der Typ. In der Adoleszenz stecken geblieben Muß die Bravo abonnieren. .:O))
tobiash 21.05.2014
4. Caroline Wozniacki ...
... hat selbst schuld, ich weine ihr keine Träne nach! Immer hat sie nur an Rory rumgemäkelt, wollte ihm Vorschriften machen, wann er zu Hause zu sein hat, wann er sich mit wem trifft und was er anzieht! Dann lieber die Notbremse! Weiter so, Rory!
baerry 21.05.2014
5. bisschen jung
Sind ja auch noch jung die beiden. Mit 23 und 25 muss man noch nicht heiraten.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.