Meghans Charity-Kochbuch In der Küche mit der Herzogin

Herzogin Meghan kocht für ein Charity-Kochbuch gemeinsam mit Frauen, die die Brandkatastrophe im Londoner Grenfell Tower überlebten. Sie sei "inspiriert" von dem Projekt.

Jenny Zarins/Kensington Palace/PA/dpa

Es ist ein ungewohntes Bild: Herzogin Meghan mit gestreifter Schürze am Herd, umgeben von mehreren weiteren kochenden Frauen. Mit diesen Fotos, die der Kensington Palast nun veröffentlicht hat, bewirbt das britische Königshaus ein Charity-Projekt der 37-Jährigen.

"Together: Our Community Cookbook" (deutsch: "Zusammen: Unser Gemeinschaftskochbuch") lautet der Titel eines Kochbuchs, mit dem die Herzogin eine Gemeinschaftsküche unterstützen will. Die "Hubb Community Kitchen" war in einem muslimischen Kulturzentrum zur Unterstützung der Überlebenden der Brandkatastrophe im Londoner Grenfell-Hochhaus gegründet worden. Bei dem Feuer starben am 14. Juni 2017 insgesamt 72 Menschen.

Fotostrecke

6  Bilder
Meghan: Engagierte Herzogin

Die Hobby-Köchinnen der "Hubb Community Kitchen" verfassten für das Kochbuch mehr als 50 persönliche Rezepte - aus Europa, Nordafrika, aus dem Nahen Osten und dem östlichen Mittelmeerraum. Laut Kensington Palast war Herzogin Meghan im Januar das erste Mal in der Küche und habe ihr seitdem regelmäßig private Besuche abgestattet. "Die Herzogin war inspiriert davon, wie das Projekt Frauen an der Basis stärkt."

"Ich habe sofort eine Verbindung zu dieser Gemeinschaftsküche gespürt", schreibt die Herzogin von Sussex im Vorwort des Kochbuchs: "Sie ist ein Ort für Frauen, wo sie lachen, trauern, weinen und zusammen kochen können." Schon vor ihrer Hochzeit mit Prinz Harry hatte sich die Ex-Schauspielerin für wohltätige Zwecke engagiert.

bbr/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.