Muttertags-Gruß von Meghan und Harry Die Fußnote

Pünktlich zum Muttertag haben die britischen Royals ein neues Babyfoto veröffentlicht und allen Müttern weltweit gratuliert. In der Botschaft gab es wohl mehrere Anspielungen auf die verstorbene Prinzessin Diana.


Knapp eine Woche nachdem sie zum ersten Mal Eltern geworden sind, haben Herzogin Meghan und Prinz Harry per Instagram Grüße zum Muttertag verschickt. "Anerkennung für alle Mütter heute - frühere, gegenwärtige, werdende und verstorbene, die aber für immer in Erinnerung bleiben", hieß es auf dem offiziellen Account, den die beiden gemeinsam betreiben. "Wir ehren und feiern jede einzelne von ihnen."

Dazu veröffentlichten sie ein Foto von Babyfüßen, die von einer weiblichen Hand gehalten werden. Es dürfte Meghans Hand mit den Füßen von Baby Archie sein. "Das ist der erste Muttertag für die Herzogin von Sussex", hieß es dazu.

Fotostrecke

5  Bilder
Erster Fototermin: Baby Sussex stellt sich vor

In Medienberichten wurde spekuliert, dass es in der Botschaft gleich mehrfach Hinweise auf Harrys verstorbene Mutter, Prinzessin Diana, gibt. Da ist zum einen der Verweis auf die verstorbenen Mütter, die für immer in Erinnerung bleiben werden. Diana starb bei einem Autounfall 1997 in Paris.

Und da sind auch die Blumen im Foto: Dabei handelt es sich wohl um Vergissmeinnicht - und das sollen Lieblingsblumen Dianas gewesen sein. In Meghans Brautstrauß waren sie ebenfalls zu finden, auch das wurde damals als ein Zeichen des Gedenkens an Diana gewertet.

Fotostrecke

19  Bilder
Prinz Harry und Meghan Markle: Bilder einer Ehe

Eigentlich wird der Muttertag in Großbritannien schon im März gefeiert. In den USA, Deutschland und vielen weiteren Ländern wird er aber am zweiten Sonntag im Mai begangen.

aar/dpa

insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
SusiWombat 13.05.2019
1.
Verrückt, was hier alles gewertet und interpretiert wird, oder? Und was, wenn Meghan Vergissmeinnicht einfach mag? Aber das Bild, das ist tatsächlich total niedlich. Egal wessen Hand, egal wessen kleine Füßchen.
hjcatlaw 13.05.2019
2. Ein äußerst
gelungenes Photo. Wenn man sich die vielen gestellten Babyphotos (nicht nur) der Royals anschaut, ist das von Harry und Meghan wunderbar anders!
Hexavalentes Chrom 13.05.2019
3. Wenn es nutzt
All diese wohlfeilen Interpretationen wollen doch nur von einem ablenken: ein Neugeborenes ist Teil des Marketings. Das ist doch zumindest sehr amerikanisch, nicht wahr? Natürlich wissen wir, dass zu früheren Zeiten die Herolde durch die Provinzen geschickt wurden. Gerne möchte man an die Queen erinnern, die anlässlich von Dianas Tod, wie es der Film eben zeigt, für das Recht auf Privatheit plädierte. Dieses Recht scheint nach Belieben ausgesetzt werden zu können. Wenn es nutzt. Die königliche Kohärenz ist nicht sehr überzeugend.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.