Zur Ausgabe
Artikel 78 / 86
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Tanitoluwa Adewumi Meister mit zehn Jahren

aus DER SPIEGEL 20/2021

Die kurze Biografie des neuen nationalen Schachmeisters der USA liest sich wie ein Märchen: Tanitoluwa Adewumi, zehn Jahre alt, wurde in Nigeria geboren, seine Familie musste in die USA fliehen, weil die Christen von der radikalislamischen Terrorgruppe Boko Haram verfolgt wurden. Sie fanden in einem New Yorker Obdachlosenheim Unterschlupf. Tani, wie der Junge gerufen wird, durfte zur Schule gehen, wo der damals Sechsjährige das Schachspielen erlernte.

Aus: DER SPIEGEL 20/2021

Wie viel Haus können Sie sich leisten?

Das eigene Haus, das war einmal ein Versprechen für alle, die hart arbeiten und brav sparen. Heute ist der Kauf eines Eigenheims für viele kaum noch finanzierbar – Erben dagegen nutzen den Immobilienboom für sich und treiben die Preise. Was tut die Politik dagegen? Und was können Kauf­interessenten noch tun?

Lesen Sie unsere Titelgeschichte, weitere Hintergründe und Analysen im digitalen SPIEGEL.

Zur Ausgabe

Sein ungewöhnliches Talent beeindruckte seinen Lehrer, der Beitrag zum Schachklub wurde ihm erlassen. Nach nur einem Jahr Training gewann der Junge die Meisterschaft von New York in seiner Altersklasse. Die »New York Times« berichtete über das Wunderkind, eine Crowdfundingaktion generierte 250 000 Dollar für die Familie, die das Geld ihrerseits spendete. Tani ist nicht der jüngste Spieler, der je den Titel Nationalmeister gewann. Diese Zusatzauszeichnung will er sich aber demnächst bei anderer Gelegenheit holen: Mit elf oder zwölf will er jüngster Großmeister der Schachgeschichte sein. Die Weisheit dafür scheint er zu besitzen. Auf die Frage, wie es sei zu verlieren, antwortete er: »Wenn du verlierst, hast du einen Fehler gemacht, daraus kannst du lernen. Ich verliere nie. Ich lerne.«

ks
Zur Ausgabe
Artikel 78 / 86
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel