Ex-Spice-Girl Mel C beklagt Sexualisierung durch weibliche Popstars

Immer diese halb nackten Popsängerinnen, scheußlich! In einem Zeitungsartikel hat Ex-Spice-Girl Mel C Kritik am Auftreten ihrer Kolleginnen geübt. Vor allem Sängerin Rihanna bekam ihr Fett weg.

Getty Images

London - Zeigen Popstars heutzutage zu viel Haut? Und vor allem: Ist man als ehemals dauerbauchfreies Ex-Spice-Girl in der Position, öffentlich über diesen Missstand zu mosern? Melanie Chisholm, besser bekannt als Mel C, kann offenbar beide Fragen bejahen: In einem Artikel für das britische Magazin "Radio Times" ging sie hart mit ihren Kolleginnen aus dem Popgeschäft ins Gericht.

Vor allem Sängerin Rihanna, freilich eine Meisterin des Instagram-FKK, bekam dabei ihr Fett weg. "Meine fünf Jahre alte Tochter liebt Rihanna", sagte Mel C. "Aber sie hat keine Ahnung, wie ihr Idol aussieht, denn es gibt wenig Material von Rihanna, das ich sie gern sehen lasse." Es sei eine Schande, "dass eine talentierte, erfolgreiche Frau sich so offenkundig sexualisiert ausdrückt." Die Bilder der jungen weiblichen Popstars lassen "Würde" vermissen - offenbar seien sich die Frauen nicht bewusst, dass sie eine Verantwortung für sehr junge Fans trügen.

Dass seinerzeit auch die Spice Girls nicht immer in Schlabberpullis und bodenlangen Faltenröcken auftraten, ist der inzwischen 40-Jährigen dabei keineswegs entfallen. Die Girlband habe damals zwar teilweise knappe Outfits getragen, so Mel C. Doch sie hätten damit einfach nur hübsch aussehen wollen. Den weiblichen Stars heute gehe es dagegen darum, sexy zu sein.

Was denken Sie, hat Mel C recht? In einer Bildergalerie haben wir einige Beispiele aus dem Musikbusiness zusammengetragen - und, zum Vergleich, ein paar Spice-Girls-Fotos.

rls/dpa

Mehr zum Thema


insgesamt 91 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
yeyo 14.10.2014
1. tja...
unabhängig davon, dass die spice girls keine nonnen waren/sind, muss ich der dame recht geben. ein kurzes/knappes kleid reicht heute bei weitem nicht mehr aus. auch eindeutige ansichten sind schon zu wenig bzw. normal. man muss auch schon die passenden posen (siehe miley cyrus) können um wirklich voranzukommen. es langweilt nur noch und anziehend finde ich solche frauen, die natürlich top ausschauen, bei weitem nicht. ziel verfehlt, zieht auch was an. es ist billig.
elizar 14.10.2014
2. aha ...
Wie passt die Meinung von Mel C mit dem Bild des Artikels zusammen? Eben gar nicht. Frauen wollen nunmal auffallen, manchmal auch um jeden Preis. Daran wird auch der Appell eines ehemaligen Promis nichts ändern.
Off the records 14.10.2014
3. Im Bild zum Artikel
sagt Sie das genaue Gegenteil aus.
ruhepuls 14.10.2014
4. Mit dem Alter kommt die Weisheit...
...oder nur der Neid? Die einen sagen so, die anderen sagen so.
Indigo76 14.10.2014
5.
Glaubt die Frau, was sie sagt? Dann ist sie dümmer als ich dachte. Die Spice Girls hatten einfach nur hübsch aussehen wollen - das ich nicht lache. Die Spice Girls waren eine Girl-Band. Und das bedeutet, dass sie nicht einmal selbst entscheiden durften, wann sie atmen konnten. Das Managment hat entschieden, was für Kleidung auf der Bühne getragen wurde. Und das Wohlbefinden der Künstler hatte keinerlei Relevanz. Der einzige Unterschied zu Rihanna ist, dass diese Frau das selbst entscheiden kann, was zumindest einen Ansatz von Emanzipation erkennen lässt. Kommen wir zu wahren Grund dieser Tirade: Mel C war lange nicht in der Presse.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.