Michael Caines Steuerwut "Millionen Faulenzer - und ich zahle für die"

Kinostar Michael Caine gilt als Inbegriff des unaufgeregten englischen Gentlemans. Die Steuerpolitik der britischen Regierung brachte den 76-jährigen Schauspieler jetzt allerdings in Wallung - er scheint zum Äußersten entschlossen.

London - Sir Michael Caine gehört zur Crème de la Crème der britischen Schauspieler, deren Leistung gern als Beleg dafür zitiert wird, dass kein Land bessere Akteure hervorbringt als das Vereinigte Königreich: Zweimal wurde Caine mit dem Oscar geehrt, von der Queen sogar in den Adelsstand erhoben.

Doch Caine ist spürbar wütend - die Steuerpolitik seines Landes hält der 76-Jährige für völlig verfehlt - und machte in einem Interview auch keinen Hehl daraus. Wenn der Spitzensteuersatz von "50 Prozent auf 51" steigen werde, werde er in die USA auswandern, so Caine.

"Ich werde der Regierung nicht mehr Geld geben, als ich verdiene. Auf keinen Fall", sagte der Schauspieler erbost der britischen Tageszeitung "Telegraph". "Die Regierung hat bei mir ausgereizt, und das werden viele Menschen so empfinden."

Die Steuerpolitik habe bereits in der Vergangenheit dazu geführt, dass "wahnsinnig begabte Talente" nach Amerika ausgewandert seien - was Caine offenbar nachvollziehen kann.

"Wir haben dreieinhalb Millionen Faulenzer in diesem Land, die von Sozialhilfe leben", sagte Caine dem "Telegraph", "und ich bin 76 Jahre alt und stehe um 6 Uhr morgens auf, um zur Arbeit zu gehen und für die zu zahlen."

Caines Appell: "Lasst uns den Leuten Jobs verschaffen, dann können wir ein paar Milliarden einsparen und Steuern kürzen, statt sie immer wieder zu erhöhen."

Caine hatte bereits während der siebziger und achtziger Jahre in den USA gelebt, war dann aber aus Heimweh nach Großbritannien zurückgekehrt.

Der Schauspieler wurde als Maurice Mickelwhite geboren und wuchs im Südosten Londons in einfachen Verhältnissen auf. Für seine Nebenrollen in "Hannah und ihre Schwestern" (1986) und "The Cider House Rules" (1999) erhielt er jeweils einen Oscar.

pad
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.