Früherer US-Basketballstar Schuhe von Michael Jordan für 190.000 Dollar versteigert

Michael Jordan war noch Amateur, als er 1984 mit den USA Gold im Basketball holte. Bei einer Auktion bringen die Finalschuhe des späteren Weltstars nun ein Vermögen - an einem historischen Tag.
Michael Jordan

Michael Jordan

Foto: Charles Rex Arbogast/ AP

Für mehr als 190.000 Dollar (etwa 170.000 Euro) sind die Turnschuhe versteigert worden, die der frühere US-Basketballstar Michael Jordan während seines Olympiasiegs 1984 in Los Angeles trug. Mit den Sneakers der Marke Converse an den Füßen erzielte der damalige Amateurspieler 20 Punkte im Finale gegen Spanien. Die US-Mannschaft holte mit 96 zu 65 Punkten Gold.

Das Team unter Trainer Bobby Knight hatte damals alle acht Olympiaspiele für sich entschieden. Nach dem Triumph schenkte Jordan seine Schuhe einem elfjährigen Jungen, wie das Auktionshaus SCP mitteilte. Es seien Jordans letzte Basketballschuhe gewesen, die nicht von der Marke Nike waren. Der Ausnahmesportler schloss nach dem Finale einen 500.000-Dollar-Vertrag mit dem Hersteller.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Schuhe tragen ein Autogramm des Stars und wechselten samt seiner orthopädischen Einlagen den Besitzer. Wer den Zuschlag bei der am 24. Mai begonnenen Online-Auktion bekam, ist bisher nicht bekannt.

Der Zuschlag erfolgte auf den Tag genau 20 Jahre nach dem legendären "Flu Game", dem "Fieber-Spiel". Im entscheidenden Finalspiel erzielte Jordan damals 38 Punkte für die Chicago Bulls gegen Utah Jazz - obwohl er unter Fiebersymptomen litt. Jordans Schuhe aus diesem Spiel wurden bereits vor einigen Jahren für knapp 105.000 Dollar versteigert.

Den Rekord für Sportlerschuhe hält ein Paar des britischen Mittelstreckenläufers Roger Bannister, die 2015 für 266.500 britische Pfund den Besitzer wechselten - damals ein Gegenwert von 409.000 US-Dollar. Bannister trug die Schuhe, als er 1954 als Erster in weniger als vier Minuten die englische Meile zurücklegte.

sms/AFP/AP
Mehr lesen über