Eingriff im Krankenhaus in New York Mick Jagger erfolgreich am Herzen operiert

Aus gesundheitlichen Gründen musste Mick Jagger die Konzerte der Rolling Stones verschieben. Der 75-Jährige will so schnell wie möglich zurück auf die Bühne.

Nach einem Eingriff am Herzen hatte Mick Jagger bereits wieder Lust am Twittern.
Jean-Paul Pelissier/REUTERS

Nach einem Eingriff am Herzen hatte Mick Jagger bereits wieder Lust am Twittern.


Nach seiner Herzoperation hat sich Mick Jagger, 75, auf Twitter zu Wort gemeldet. "Mir geht es viel besser und ich erhole mich", schrieb der Frontmann der Rolling Stones. Dem Magazin "Billboard" zufolge sei der Eingriff minimalinvasiv erfolgt. Ein Eingriff am offenen Herzen sei so vermieden worden.

US-Medien hatten berichtet, dass sich der Sänger in einem Krankenhaus in New York einem Eingriff am Herzen unterziehen müsse. Ein Sprecher Jaggers wollte sich zu den Details zunächst nicht äußern.

Wegen der Erkrankung ihres Sängers hatten die Rolling Stones ihre anstehenden Konzerte in Nordamerika verschoben. Der Sänger hatte sich auf sozialen Netzwerken an seine Fans gewandt. "Ich bin am Boden zerstört, dass ich die Tournee verschieben muss, aber ich werde sehr hart dafür arbeiten, so schnell wie möglich auf die Bühne zurückzukehren."

hba/dpa/AFP



insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
mirage122 05.04.2019
1. Er ist ein Steh-auf-Männchen
Wenn man im Alter von 75 Jahren mal gezwungen wird, an seine Gesundheit zu denken, so sollte auch ein Mick Jagger einfach ein paar Takte runter schrauben und das akzeptieren. Denn immerhin hat er seinem Körper in seinem Leben unheimlich viel zugemutet. Irgendwann antwortet er und erhebt mahnend den Zeigefinger. Einfach mal kürzer treten, die Liebe zu seinen Fans wird ihn nicht am Leben erhalten, aber weniger Drug und Rock'n Roll schon!
chrismuc2011 05.04.2019
2.
Gute Besserung kann man da nur wünschen. Mögen sie noch lange auf der Bühne präsent sein:-) Ich spende auch den Krückstock.
spon_5112961 06.04.2019
3. Ja, nu...
Wir werden alle älter...kann den alten Recken auch nur alles Gute wünschen... Wenn dann in ein paar Jahren die Originale des Rock-Zeitalters nicht mehr unter uns sind, gibt es ja immer noch was zu hören. To old for Rock n Roll stimmt jedenfalls nicht.
Jawolljaja 06.04.2019
4. Toll
Es ist extrem wichtig, dass ich das hier im SPON erfahre. Danke.
Worldwatch 06.04.2019
5. it's only one Rock'n Roll but...
... ich bin kein Fan dieser Gruppe oder ihres Gengres, bewundere aber die Begeisterung und Zaehigkeit für die Leidenschaft dafür. Es ist im Musikbusiness nicht selten, betagte Damen und Herren in hohem Alter auf der Bühne leidenschaftlich spielen zu sehen und zu hören. Neulich im Konzert ein Mittachziger am Klavier, wie ein junger Huepfer. Musik machen haelt jung, und bewahrt, wie man in medizinischen Artikeln lesen konnte, vor Alzheimer. In dem Sinne; gute Besserung, und noch lange Freude am Musizieren.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.