SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

14. August 2015, 16:14 Uhr

Miley Cyrus über Hannah Montana

"Wer zur Hölle bin ich?"

Als braves Disney-Girlie Hannah Montana wurde Miley Cyrus berühmt. Eine grauenvolle Zeit, wie die 22-Jährige nun in einem Interview sagte. Erst jetzt könne sie ganz sie selbst sein: ein "kiffender Freak" - mit sehr großen Plänen.

Miley Cyrus kümmert es nicht, was andere Leute über sie denken. Schrill, frech, verrückt - so gibt sich der US-Popstar mit der berüchtigten Zunge schon seit Jahren. Cyrus schwang schon nackt auf einer Abrissbirne, ließ die Öffentlichkeit am Wachstum ihrer Achselhaare teilhaben, bekannte sich zu Marihuana. Da könnte man fast vergessen, wie brav und unschuldig die heute 22-Jährige einst ihre Karriere begann - als junges Mädchen in der Disney-Show "Hannah Montana". Mit der Erfolgsserie schaffte Cyrus den Durchbruch. Heute steht sie der Rolle kritisch gegenüber.

"Seit ich elf war, hieß es: 'Du bist ein Popstar! Das heißt, du bist blond, du musste lange Haare haben, und du musst etwas Enges, Glitzerndes tragen.' Ich war ein zerbrechliches, junges Mädchen, das eine 16-Jährige mit Perücke und Tonnen von Make-up spielte", sagte Cyrus in der September-Ausgabe des Magazins "Marie Claire". "Es war wie bei 'Toddlers & Tiaras'." Sie spielte damit auf eine umstrittene US-Show an, bei der sich Kleinkinder bei Schönheitswettbewerben präsentieren.

Sie habe durch "Hannah Montana" unrealistische Vorstellungen von Schönheit vermittelt bekommen, sagte Cyrus in dem Interview. Das wurde ihr später zum Verhängnis. "Ich sah aus wie jemand, der ich nicht war. Über so eine lange Zeit wurde ich jeden Tag hübsch gemacht, und als es die Serie nicht mehr gab, fragte ich mich: 'Wer zur Hölle bin ich'?"

Cyrus erzählte in dem Gespräch außerdem von den alltäglichen Strapazen am Set, die sie als Kind aushalten musste. "Jeden Morgen schüttete ich Kaffee in mich rein, um wach zu werden. Ich musste einfach weitermachen, stark sein." Auch ihre erste Periode habe während der Dreharbeiten eingesetzt. "Es war so beschämend, aber ich konnte nicht weg."

Als Cyrus 18 Jahre alt war, wurde "Hannah Montana" beendet. Die Sängerin machte daraufhin einen drastischen Wandel durch, nicht nur optisch. Inzwischen scheint sie mit sich im Reinen zu sein. Sie werde vermutlich nie das Gesicht einer Kosmetikfirma werden, "es sei denn, sie wollen einen kiffenden, freizügigen Freak", sagte Cyrus. Lipgloss zu verkaufen, sei jedoch nie ihr Traum gewesen. "Mein Traum ist es, die Welt zu retten."

kis

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung