Miley Cyrus und Liam Hemsworth Die Klebstoff-Ehe

Miley Cyrus und Liam Hemsworth haben geheiratet, nun hat die Sängerin diesen Schritt ausführlich erläutert: Ihnen gehe es darum, Ehe neu zu definieren - fernab von Faktoren wie Sex und Geschlecht.

AP

Sie machten sich gegenseitig ein leicht verfrühtes Weihnachtsgeschenk, gleich ein ziemlich großes: Am 23. Dezember haben Miley Cyrus und Liam Hemsworth geheiratet - das jedenfalls legen entsprechende Fotos und Einträge in sozialen Medien vor zwei Monaten nahe.

Nun hat Cyrus einiges Wissenswertes aus ihrer Ehe verraten - vor allem über die Hintergründe, weshalb sie und Hemsworth sich für diesen Schritt entschieden haben.

Cyrus hat der "Vanity Fair" ein ausführliches Interview gegeben, in dem es vor allem um eines geht: die Beziehung vor und nach der Hochzeit. Was die Grundlage ihres Eheglücks sei? "Wenn man erlebt, was wir zusammen erlebt haben, ist das wie Klebstoff", sagte die 26-Jährige. Sie und Hemsworth seien die einzigen Menschen, die diese Verbindung verstehen könnten.

Fotostrecke

11  Bilder
Miley Cyrus über Liam Hemsworth: "Menschen verlieben sich in Menschen"

Die Beziehung habe sich nach der Hochzeit überhaupt nicht geändert. "Ich würde sagen, der Verlust des Hauses hat uns mehr verändert als die Hochzeit", sagte Cyrus. Im November hatten verheerende Waldbrände in Kalifornien unter anderem auch die Villa des Paares zerstört, das Gebäude lag nach dem Brand vollständig in Schutt und Asche.

Cyrus ging in dem Gespräch ausführlich auf die Frage ein, warum sie sich für das traditionelle Modell der Ehe entschieden habe - obwohl sie sich als queer bezeichne (damit sind homo-, bi- und transsexuelle Menschen gemeint). "Wir definieren neu, um es mal verdammt offen zu sagen, wie es für eine Queer-Person wie mich aussieht, in einer Hetereo-Beziehung zu leben", sagte sie.

Sie predige seit Langem das Gleiche: "Menschen verlieben sich in Menschen, nicht in ein Geschlecht, nicht in Äußerliches, nicht in Was-auch-immer." Die Art ihrer Liebe existiere gewissermaßen auf einer spirituellen Ebene: "Sex ist ein kleiner Teil von Beziehungen, und das Geschlecht ist ein kleiner Teil von Beziehungen - ein nahezu bedeutungsloser Teil."

Cyrus ("Wrecking Ball") und Hemsworth ("Die Tribute von Panem") hatten sich 2009 bei Dreharbeiten zu "Mit Dir an meiner Seite" kennengelernt und 2012 verlobt. Die Verlobung wurde später aber wieder aufgelöst. 2016 bestätigte Cyrus dann in der Show von Ellen DeGeneres, dass sie wieder mit Hemsworth zusammen und erneut verlobt sei.

Erst vor Kurzem hatte ein britisches Boulevardblatt das Gerücht verbreitet, Cyrus sei schwanger. Die US-Sängerin widersprach dem Bericht entschieden: "Und jetzt lasst mich alle in Ruhe", schrieb sie auf Twitter.

mxw



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.