Miranda Kerr in Australien Bammel vor der Bademode

Topmodel Miranda Kerr hat es eilig. Zwei Monate nach der Hochzeit mit Hollywood-Beau Orlando Bloom war die Australierin schwanger, ein halbes Jahr nach der Geburt von Sohn Flynn präsentiert sie wieder Bademode. Ganz wohl war ihr vor der spektakulären Show aber nicht.

Getty Images

Sydney - Wenn Miranda Kerr tatsächlich Lampenfieber haben sollte, überspielte sie es gekonnt. Ein halbes Jahr nach der Geburt von Sohn Flynn feierte die 28-Jährige in ihrer australischen Heimat ein umjubeltes Laufsteg-Comeback. Höhepunkt der Show für die Marke David Jones war ein Badeanzug in bester Bondgirl-Manier, der bei der Trägerin - nach eigenem Bekunden - für Nervenflattern sorgte.

"Ich war schon ziemlich nervös, wieder auf den Laufsteg zu treten. Und dann noch in so einem Outfit, sieben Monate nachdem Flynn auf die Welt gekommen ist", sagte die gebürtige Australierin der "Herald Sun". Zwar war sie schon im März einmal aufgetreten, damals aber noch in deutlich weniger freizügigem Outfit. Für ihre schnelle Rückkehr zur Traumfigur hatte Kerr dann auch eine simple Erklärung. Neben gesunder Ernährung, Yoga und Pilates schwört sie auf Kniebeugen.

Dabei hatte sie während ihrer Schwangerschaft so gar nicht auf die eigenen Kurven geachtet. "Ich habe zwar immer Yoga gemacht, aber sonst habe ich mich wirklich gehen lassen. Ich wollte nur ein gesundes Kind zur Welt bringen. Ob ich danach wieder als Model arbeiten könnte, war mir erst mal egal", sagte Kerr dem "Sydney Morning Herald".

Kerr hatte Schauspieler Orlando Bloom im Juli 2010 geheiratet, zwei Monate später verkündete sie ihre Schwangerschaft. Flynn Christopher Blanchard Copeland Bloom wurde am 6. Januar 2011 in Los Angeles geboren.

Bei der abendlichen David-Jones-Show schlummerte Junior backstage, während sich Vater Bloom schon am Nachmittag nach Neuseeland verabschiedet hatte. Dort dreht der "Herr der Ringe"-Star mit Regisseur Peter Jackson den Film "Der Hobbit".

jok

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.