Monaco Ärzte kämpfen um Fürst Rainiers Leben

Der Gesundheitszustand von Rainier von Monaco ist seinen Ärzten zufolge sehr ernst. Der 81-jährige Fürst muss weiter auf der Intensivstation bleiben. Auch die künstliche Beatmung wird fortgesetzt.


Monaco - Rainer ist an einer schweren Lungenentzündung erkrankt. Angesichts der Schwäche seiner Herz-, Lungen- und Nierenfunktionen sei eine Aussage über seine Überlebenschancen schwierig, hieß es in einer offiziellen Mitteilung des Fürstenpalastes.

Der "Ernst der Lage" habe die Konsultation eines weiteren Herz-Kreislauf-Spezialisten aus Paris erforderlich gemacht. Der Palast kündigte ein weiteres Gesundheitsbulletin "zu einem späteren Zeitpunkt" an. Rainier war am vergangenen Dienstag auf die Intensivstation der Herz-Lungen-Klinik von Monaco verlegt worden.

Die behandelnden Ärzte hatten am Mittwoch in einem ungewöhnlich langen Bulletin den Ernst der Erkrankung nicht verborgen. Rainier III. war am 7. März in die Klinik des Kleinstaates am Mittelmeer eingewiesen worden. Rainiers Töchter Caroline, 48, und Stephanie, 40, sowie Erbprinz Albert, 47, haben ihren Vater mehrfach am Krankenbett besucht.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.