Mordanklage Freund von Morgan Freemans Enkelin verhaftet

Edena Hines wurde auf offener Straße erstochen, nun gibt es bereits eine Mordanklage: Die New Yorker Polizei verhaftete den Freund der Stiefenkelin von Morgan Freeman.

Morgan Freeman: Trauert um seine Enkelin Edena Hines
AP

Morgan Freeman: Trauert um seine Enkelin Edena Hines


Die Polizei in New York hat den Freund von Morgan Freemans Stiefenkelin Edena Hines verhaftet. Das teilte die Behörde am Montag mit. Gegen Lamar D. sei Mordanklage erhoben worden.

Der 30 Jahre alte Mann soll die 33-Jährige am Sonntag auf offener Straße erstochen haben. Sie hatte mehrere Stichwunden im Brustbereich und wurde im Krankenhaus für tot erklärt.

Verschiedene Medien berichten, D. habe unter Drogen gestanden. Er habe auf ihr gekniet und religiöse Beschwörungsformeln geschrien, berichtete das Boulevardblatt "New York Daily News" unter Berufung auf Augenzeugen. Über das Motiv wurde zunächst nichts bekannt.

Nach Bekanntwerden des Unglücks veröffentlichte Freeman eine Mitteilung: "Die Welt wird niemals von ihrer künstlerischen Ader und ihrem Talent wissen oder erfahren, wie viel sie zu geben hatte", heißt es darin. "Ihre Freunde und ihre Familie hatten das Glück zu wissen, was für eine Person sie war." Auf seinem Facebook-Account bedankte sich der Schauspieler für die Anteilnahme, die er und seine Familie "nach dem tragischen und sinnlosen Tod meiner Enkelin" erfahren hätten.

Hines hat laut ihrer Homepage als Schauspielerin und Autorin gearbeitet. Sie ist die Enkelin von Freemans erster Frau, mit der er bis zum Jahr 1979 verheiratet war. Freeman fühle sich ihr jedoch wie einer richtigen Enkelin verbunden, sagte er.

mia/AP/dpa/Reuters

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.