Nach 72 Tagen Ehe Kim Kardashian will die Scheidung

Achtung, Blitztrennung: Nach nur zweieinhalb Monaten Zweisamkeit will Reality-Star Kim Kardashian offenbar endlich wieder Single sein. Der Grund? "Unüberwindbare Differenzen" mit NBA-Star Kris Humphries, wie es heißt.

DPA

Los Angeles - Nein, es war nicht der extreme Größenunterschied, der Kim Kardashian und den 2,06 Meter großen Basketballer Kris Humphries trennte. Glaubt man US-Berichten von "People" oder dem Klatschportal TMZ vom Montag, waren es Differenzen, unüberwindbare, wie das in diesen Fällen so schön heißt.

Ganze 72 Tage war die 31-jährige Schauspielerin mit dem fünf Jahre jüngeren Sportler verheiratet - selbst die Erinnerung an die süßliche Vermählungszeremonie im kalifornischen Montecito im August ist noch nicht ganz verblasst.

Gerüchte hatte es bereits gegeben, am Montag twitterte der Produzent von Kardashians Show, Ryan Seacrest, gegen 17 Uhr MEZ: "Ja, Kim Kardashian hat heute morgen die Scheidung eingereicht. Ich bin mit ihr in Kontakt, in wenigen Minuten wird es ein Statement dazu geben."

"Ich hoffe, jeder versteht, dass dies keine einfache Entscheidung war", ließ Kardashian dann am Abend in einer Stellungnahme verlauten. "Ich hatte gehofft, diese Ehe wäre für immer, aber manchmal laufen die Dinge eben nicht so wie geplant."

Laut TMZ hat Kardashian die bekannte US-Scheidungsanwältin Laura Wasser engagiert. Wasser hat schon Prominente wie Britney Spears, Maria Shriver, Angelina Jolie oder Ryan Reynolds vertreten. Den Berichten zufolge haben Kardashian und Humphries vor der Hochzeit einen Ehevertrag geschlossen.

Anfang des Monats hatte das "Star Magazine" berichtet, der 26-jährige Humphries sei ohne seine Frau auf Partys in Miami und New York gesichtet worden und habe sich dabei "wie ein Single benommen".

Berichte über die Trennung befeuerten Gerüchte, die Ehe sei überhaupt nur aus Berechnung geschlossen worden, um Kardashians Karriere einen Kick zu geben. In der britischen "Daily Mail" sagte eine Bekannte des Paars: "Ich habe keine Ahnung, wann sie ihre Trennung bekanntgeben werden oder warum sie überhaupt geheiratet haben, aber es ist vorbei."

ala



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.