Nach den Morden Jennifer Hudson kehrt nach Chicago zurück

Genau ein Jahr ist es her, dass ihre Mutter, ihr Bruder und ihr Neffe in Chicago ermordet wurden. Jetzt verkündet der US-Sender ABC: Sängerin Jennifer Hudson wird für eine spezielle Show in ihre Heimatstadt zurückkehren. Titel der Sendung: "Weihnachten komme ich nach Hause."

Hudson bei ein Auftritt in New York: "Weihnachten komme ich nach Hause"
AP

Hudson bei ein Auftritt in New York: "Weihnachten komme ich nach Hause"


Chicago - Man kann nicht behaupten, dass im Fernsehgeschäft üblicherweise Anstand, Geschmack und Stil höher geschätzt werden als Quote, Quote und noch viel mehr Quote. Doch im traurigen Fall der US-Sängerin Jennifer Hudson entlarvt sich der Sender ABC nun auf besonders drastische Weise.

Ausgerechnet genau ein Jahr nach dem schrecklichen Dreifachmord an deren Mutter, Bruder und Neffen kündigt die Station ein großes Weihnachtsspezial an - zuckriger Titel der Sendung: "Jennifer Hudson - Weihnachten komme ich nach Hause." Nach Angaben von ABC wird sich die 28-Jährige vor laufenden Kameras in Kindheitserinnerungen ergehen und singend durch die Straßen hüpfen.

Hudsons 57-jährige Mutter Darnell Donerson und der 29-jährige Bruder Jason Hudson waren am 24. Oktober 2008 in ihrem Elternhaus im Süden Chicagos erschossen aufgefunden worden. Drei Tage später entdeckte die Polizei auch die Leiche von Hudsons Neffen in einem abgestellten Auto. Das Kind wurde per Kopfschuss getötet.

Bei dem Jungen handelte es sich um den Stiefsohn des mutmaßlichen Mörders William B. - das Kind seiner von ihm getrennt lebenden Frau Julia Hudson aus einer früheren Verbindung. Julia ist Jennifer Hudsons ältere Schwester.

Ende Dezember war offiziell Anklage gegen den Schwager der Schauspielerin und Sängerin ("Spotlight") erhoben worden. Wie die Zeitung "Chicago Sun-Times" berichtete, plädierte der 27-Jährige im Prozess auf "nicht schuldig".

jdl

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.