Newcomerin Kein Platz in Hollywood für Gabourey Sidibe

Alle Welt ist verliebt in Gabourey Sidibe, der Kinohit "Precious", in dem sie ihr Debüt gibt, gilt als "Oscar"-Anwärter. Hoffnungen auf eine Filmkarriere, so Insider, dürfe sich die Schauspielerin jedoch nicht machen. Für Frauen ihres Formats sei in Hollywood kein Platz.

Getty Images

Los Angeles - Gabourey Sidibe, 26, ist die Hauptdarstellerin im Kinofilm "Precious". Das ungeschönte Sozialdrama nach dem Romanerfolg "Push" der Autorin Sapphire handelt von einer jungen Frau, die von ihrer Familie missbraucht wird und trotz zahlloser Handicaps ihr Leben nicht aufgibt. Es ist einer der meistdiskutierten und gefeierten Filme des Jahres.

Sidibe ist spätestens seit dem Kinostart von "Precious" der Darling amerikanischer Talkshows. Medien und Zuschauer sind geradezu verliebt in den Kontrast zwischen ihrer Filmrolle und Sidibe selbst - lebenslustig, charmant, schlagfertig.

Die 26-Jährige, die gern damit kokettiert, dass sie die Rolle bekam, weil "die ein sehr dickes Mädchen" suchten, gilt als Ausnahmetalent. Hoffnungen auf eine steile Hollywoodkarriere dürfe sie sich jedoch nicht machen, heißt es jetzt im Blog "Jezebel".

"Im System Hollywood gibt es nicht viele Rollen für schwarze Frauen oder solche, die nicht auf konventionelle Art schön sind", sagte der Casting-Director Mark Bennett, der unter anderem den Film "Monster's Ball" besetzte. "Das wird sich nicht über Nacht ändern. Hollywood besetzt Schauspielerinnen wie Gabby gern als beste Freundin des weißen Stars."

Der schwarze Autor Stanley Crouch sagt es so: "Gabby Sidibe sollte ihren Ruhm genießen, solange er anhält, denn niemand hat es im Filmgeschäft so schwer wie schwarze Schauspielerinnen. Auch wenn ihr Talent ihrer Schönheit entspricht, haben sie kaum eine Chance."

pad



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.