Fußballstar auf Heimatbesuch Verletzter Neymar tanzt beim Karneval in Rio

Eine Fußverletzung hindert Neymar derzeit am Fußballspielen - das Tanzbein schwingt der Superstar trotzdem. Das hat der Brasilianer jetzt auf dem Karneval in Rio de Janeiro bewiesen.

Neymar im Sambodrom in Rio de Janeiro
AFP

Neymar im Sambodrom in Rio de Janeiro


Der brasilianische Fußballer Neymar hat sich beim Karneval von Rio de Janeiro das Schaulaufen der Sambaschulen angesehen. Am Montagabend tanzte er auf einer Tribüne im Sambodrom. Ein Fotograf der Nachrichtenagentur AFP hatte den 27-Jährigen unter den Zuschauern entdeckt.

Begleitet wurde der Stürmerstar von Paris St. Germain demnach von seiner Mutter Nadine, der Funk-Sängerin Anitta und dem Profi-Surfer Gabriel Medina. Am Freitag hatte Neymar bereits die brasilianische Karnevalshochburg Salvador de Bahia besucht und dort mitgefeiert.

Neymar beim Karneval
AP

Neymar beim Karneval

Neymar hatte sich Ende Januar am Mittelfuß verletzt, sein Verein prognostizierte daraufhin eine Ausfallzeit von etwa zehn Wochen. Die Verletzung am rechten Fuß wurde nicht operiert, sondern konservativ behandelt. Mit der Erlaubnis seines Klubs bekommt der Stürmer in Brasilien eine spezielle Therapie.

Für weitere Tanzeinlagen dürfte dem bislang teuersten Fußballprofi der Welt aber keine Zeit mehr bleiben: Er muss am Mittwochabend zurück in Paris sein. Dort wird er zum Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Manchester United auf der Tribüne erwartet - als Zuschauer.

fek/AFP/sid



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.