Scheidung bestätigt Ehe zwischen Nicolas Cage und Erika Koike hielt nur vier Tage

Auch die vierte Ehe von Nicolas Cage ist nicht von Dauer. Medienberichten zufolge ist die Trennung von Erika Koike besiegelt. Der Schauspieler hatte bereits nach vier Tagen die Scheidung eingereicht.

Nicolas Cage: Seine vierte Ehe hielt nur vier Tage
Danny Moloshok/DPA

Nicolas Cage: Seine vierte Ehe hielt nur vier Tage


Nicolas Cage ist wieder ein freier Mann. Wie die US-Medien "USA Today" und "TMZ" übereinstimmend berichten, bestätigte ein Gericht die Scheidung des Schauspielers von der Maskenbildnerin Erika Koike.

Zuvor hieß es bereits, dass Cage nur vier Tage nach der Vermählung in Las Vegas die Annullierung der Ehe beantragt hatte. Wie die US-Medien nun berichten, machte der 55-Jährige offenbar geltend, dass er bei der Eheschließung "zu betrunken" gewesen sei.

Er und Koike seien durch den Alkohol völlig berauscht gewesen, teilte Cage laut "USA Today" mit. Er habe nicht gewusst, dass sich Koike noch in einer anderen Beziehung befinde. Der Schauspieler soll vor der Ehe seit 2018 mit der Maskenbildnerin ein Paar gewesen sein.

Der Hollywoodstar ("Leaving Las Vegas") war zuvor schon drei Mal verheiratet: Sechs Jahre lang war er mit Schauspielkollegin Patricia Arquette von 1995 bis 2001 verheiratet. Die Ehe mit Lisa Marie Presley, der Tochter des "King of Rock'n'Roll" Elvis Presley, dauerte nur dreieinhalb Monate. 2004 heiratete er die Restaurantmitarbeiterin Alice Kim, sie ließen sich nach zwölf Jahren Ehe im Jahr 2016 wieder scheiden.

fek



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.