Hollywood-Star Nicolas Cage will offenbar Ehe annullieren lassen - vier Tage nach Hochzeit

Nicolas Cage hat am Wochenende in Las Vegas seine Freundin Erika Koike geheiratet. Doch das Jawort mit der Maskenbildnerin war wohl keine gut überlegte Entscheidung, wie Gerichtsdokumente zeigen sollen.

Nicolas Cage (Archiv)
Danny Moloshok/DPA

Nicolas Cage (Archiv)


Die vierte Ehe von Nicolas Cage könnte auch seine kürzeste werden: Nach nur vier Tagen will der 55-Jährige die Ehe mit Erika Koike wieder annullieren lassen, wie US-Medien übereinstimmend mit Verweis auf Gerichtsdokumente berichteten.

Cage hatte am Samstag in Las Vegas das Ehe-Zertifikat beantragt und auch geheiratet. Am Mittwoch stellte er laut "People"-Magazin den Antrag auf Annullierung. Gründe dafür wurden in dem Bericht nicht genannt. Der Sprecher des US-Schauspielers antwortete nicht auf Medienanfragen zu den Vorgängen.

Cage und die Maskenbildnerin Koike sollen seit einem Jahr ein Paar gewesen sein. Gesehen wurden sie unter anderem bei einem gemeinsamen Urlaub in Puerto Rico.

Der Hollywood-Star war zuvor schon dreimal verheiratet: Sechs Jahre lang war er mit Schauspielkollegin Patricia Arquette von 1995 bis 2001 verheiratet. Die Ehe mit Lisa Marie Presley, der Tochter des "King of Rock'n'Roll" Elvis Presley, dauerte nur dreieinhalb Monate. 2004 heiratete er die Restaurantmitarbeiterin Alice Kim, sie ließen sich nach zwölf Jahren Ehe im Jahr 2016 wieder scheiden.

wit/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.