US-Rapper Verdächtiger wegen Mordes an Nipsey Hussle angeklagt

In Kalifornien hat die Staatsanwaltschaft Mordanklage gegen einen 29 Jahre alten Mann erhoben. Er soll den Rapper Nipsey Hussle erschossen haben.

Hommage an den getöteten Rapper Nipsey Hussle in Los Angeles
AP

Hommage an den getöteten Rapper Nipsey Hussle in Los Angeles


Der Verdächtige im Fall des erschossenen US-Rappers Nipsey Hussle ist in Kalifornien wegen Mordes angeklagt worden. Laut Staatswaltschaft muss sich der 29-Jährige zudem wegen versuchtes Mordes in zwei Fällen und wegen Waffenbesitzes verantworten.

Der 33 Jahre alte Hussle ("Victory Lap") war am Sonntag auf einem Parkplatz in Los Angeles erschossen worden. Die Schüsse fielen vor einem Bekleidungsladen, dessen Mitbesitzer Hussle war. Zwei weitere Männer wurden dabei verletzt.

Der mutmaßliche Täter war nach Angaben der Polizei mit dem Rapper in Streit geraten, holte eine Waffe und gab die Schüsse ab, bevor er vom Tatort flüchtete. Zwei Tage danach wurde der 29-Jährige nahe Los Angeles festgenommen. Im Falle einer Verurteilung droht ihm eine lebenslange Haft.

Fotostrecke

15  Bilder
Nipsey Hussle: Mahnwache endet in Massenpanik

Die Trauer über Hussles Tod ist vielerorts groß. Bei einer Gedenkveranstaltung für den Musiker wurden am Montagabend mehrere Menschen verletzt. In der Menge sei Panik ausgebrochen, weil offenbar Gerüchte über eine Schießerei die Runde machten. Mehrere Menschen wurden niedergetrampelt.

Hussle stammte aus einer von Bandenkriminalität geprägten Gegend in Los Angeles. Seine Musikerkarriere startete er in der Untergrund-Hip-Hop-Szene. Lange Zeit war er kommerziell wenig erfolgreich. Sein erstes im Studioalbum "Victory Lap" brachte Hussle gleich eine Nominierung für einen Grammyals bestes Rap-Album ein. Er unterlag aber bei der Verleihung im Februarder Rapperin Cardi B.

wit/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.