Zur Ausgabe
Artikel 61 / 67
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Olivia DeJonge Tränen für Elvis

aus DER SPIEGEL 26/2022
Foto: Martin Harris / Captital Pictures / picture alliance

Was die bisher eher unbekannte Schauspielerin Olivia DeJonge, 24, gerade erlebt, darf man getrost einen Karrieresprung nennen. Eine ihrer größten Rollen war 2015 in einem Horrorfilm. Dann wurde sie von dem berühmten Regisseur Baz Luhrmann entdeckt – und fand sich Ende Mai händchenhaltend mit Priscilla Presley in Cannes wieder. DeJonge war von Luhrmann für sein Biopic »Elvis« engagiert worden. Die Australierin spielt darin die junge, einsame Ehefrau des King of Rock ’n’ Roll und ist in einer Reihe maßgeschneiderter Prada-Outfits zu sehen. Die Standing Ovations bei der Premiere rührten die 77-jährige Presley und DeJonge zu Tränen. DeJonge begann während eines Interviews mit der »Sunday Times«, gleich wieder zu weinen, als sie davon erzählte, schreibt die Autorin. Während der Dreharbeiten mit Tom Hanks, der in dem Film den Manager von Elvis Presley spielt, habe sie sich häufig wie eine Hochstaplerin gefühlt, berichtete die junge Schauspielerin zudem: »Es war einschüchternd.« Als Gegenmittel wirkte die Einladung von Hanks zu Pizza und Margaritas, die er selbst mixte: »Das war alles sehr freundschaftlich.« Inzwischen traf DeJonge weitere echte Hollywoodstars: Sie drehte an der Seite von Colin Firth die Miniserie »The Staircase«.

KS
Zur Ausgabe
Artikel 61 / 67
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.