Fotostrecke

Orlando Bloom: Vom Elben zum Piraten

Foto: Youtube

Parodie-Video von Orlando Bloom "The Hobbits, the Hobbits, the Hobbits"

Ein letztes Mal die blonde Perücke auf dem Kopf, ein letztes Mal die spitzen Ohren angeklebt: Als langhaariger Elb Legolas wurde Orlando Bloom weltberühmt. Das Ende der Dreharbeiten zum "Hobbit"-Dreiteiler feierte der Schauspieler nun mit einem eigenen Video.

Hamburg - Zu den Tolkien-Verfilmungen von Peter Jackson gibt es einige Parodien, angefangen beim kiffenden Gandalf bis hin zu sächselnden Hobbits. Am eingängigsten ist wohl ein Musikvideo, in dem Orlando Bloom alias Elb Legolas genau einen Satz sagt: "They're taking the Hobbits to Isengard" - "Sie bringen die Hobbits nach Isengart". Das Video ist unterlegt mit Techno-Musik, immer wieder ist Bloom als Legolas zu sehen, wie er das Ziel der Hobbits verkündet: Isengard.

Unter Herr-der-Ringe-Fans hat der Clip längst Kultstatus erreicht. Mehr als 12 Millionen Mal wurde das Video angeklickt. Ein Spin-Off, das den Remix auf unerträgliche zehn Stunden ausdehnt, fast fünf Millionen Mal.

Nun wurde das Fan-Video von höchster Stelle geadelt: Orlando Bloom hat seinen eigenen "Isengard"-Remix aufgenommen.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

In einem YouTube-Video  ist der 36-Jährige in voller Elben-Verkleidung zu sehen - inklusive langer, blonder Mähne und spitzer Ohren. Er hält ein iPad vor dem Gesicht, auf dem der Parodie-Clip läuft. Inbrünstig singt er mit: "The Hobbits, the hobbits, the hobbits, the hobbits."

Die Parodie auf die Parodie ist am Ende der Dreharbeiten für die "Hobbit"-Filmtrilogie entstanden. Unter dem Titel "Goodbye Orlando" lud Regisseur Peter Jackson den Clip auf YouTube hoch und erklärte in einem Post: "Was für ein großartiger Tag es war, an dem Orlando zwölf Stunden lang einen richtigen Ork bekämpft hat."

Orlando Bloom hatte mit seiner Rolle als langhaariger Legolas in der Herr-der-Ringe-Trilogie seinen Durchbruch als Schauspieler. In der "Hobbit"-Verfilmung ist er erneut als loyaler und tapferer Elb zu sehen.

"Nachdem wir fertig waren, haben wir Orlando verabschiedet, tranken ein paar Bier", sagt Jackson über Blooms Abschied. "Und er konnte nicht widerstehen, das hier zu machen."

"Das hier" ist mittlerweile natürlich selbst Kult: Das Video wurde bereits mehr als fünf Millionen Mal angeschaut.

gam