Eminem bei der Oscarverleihung Ein Treffen mit "Onkel Elton John"

Auf der Oscar-Bühne überraschte Eminem mit einem Auftritt, Kollege Elton John erhielt zum zweiten Mal die begehrte Auszeichnung. Und hinter den Kulissen freuten sich beide Männer über ihr Wiedersehen.

Großes Wiedersehen bei der Oscarverleihung in Los Angeles: US-Rapper Eminem hat sich bei der Veranstaltung über ein Treffen mit Popstar Elton John gefreut. "Ich habe heute Nacht meinen Onkel Elton bei den Oscars gesehen", schrieb er auf Instagram. Dazu postete er ein Foto von sich und dem britischen Sänger.

Elton John hatte seinem Musikerkollegen vor Jahren dabei geholfen, von seiner Medikamentensucht loszukommen. "Ich habe ihm die letzten 18 Monate zur Seite gestanden, und er macht sich hervorragend", hatte das "People"-Magazin vor rund zehn Jahren aus einem Interview des Briten zitiert.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mit seinem Auftritt bei der diesjährigen Oscarverleihung am Sonntagabend überraschte Eminem im Dolby Theatre von Los Angeles: Der 47-Jährige, der mit bürgerlichem Namen Marshall Bruce Mathers III heißt, sang auf der Bühne seinen Hit "Lose Yourself", der 2003 mit einem Oscar ausgezeichnet wurde.

Elton John gewann in diesem Jahr seine zweite Trophäe für den besten Originalsong "(I'm Gonna) Love Me Again" aus dem Biopic "Rocketman".

sen/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.