Alkoholkranker Fußballstar Paul Gascoigne bricht betrunken im Hotel zusammen

Er war einmal der großartigste Fußballer Englands. Heute ist sein Leben nur noch ein Kampf gegen die Sucht. Paul Gascoigne ist betrunken in einem Wellnesshotel zusammengebrochen.

Er kommt nicht vom Alkohol los: Paul Gascoigne im Juni 2015
Getty Images

Er kommt nicht vom Alkohol los: Paul Gascoigne im Juni 2015


So brillant seine Spielzüge auf dem Fußballplatz waren, so erschreckend sind seine Alkohol- und Drogeneskapaden. Englands gefallener Fußballstar Paul Gascoigne hat schon wieder einen schweren Rückfall erlitten. Er brach betrunken in einem Wellnesshotel südlich von London zusammen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Wegen einer Blaseninfektion war er gerade erst aus einer Klinik entlassen worden.

Wie das englische Boulevardblatt "The Sun" berichtete, war der ehemalige Nationalspieler schon bei seiner Ankunft in dem Hotel am Freitagmorgen stark angetrunken aus einem Taxi gestiegen. Er orderte mehr Alkohol, was ihm aber verweigert wurde. Stattdessen brachten ihm die Hotelangestellten Essen aufs Zimmer. Als später ein Nachtportier nach dem Rechten sah, fand er Gascoigne "zusammengesunken und nach Alkohol stinkend" - und blutend. Er war mit der Hand in ein Glas gefallen.

Der ehemalige Fußballstar sorgt seit Jahren mit Skandalen für Schlagzeilen. Mal schlug er seine Frau, mal einen Wachmann, er fuhr betrunken Auto, unterhielt sich mit Plüschpapageien und stolperte mit einem Sparschwein im Arm durch die Stadt.

Nach eigener Aussage hat "Gazza" jahrelang täglich vier Flaschen Whisky getrunken und 16 Linien Koks gezogen. In seiner 2008 erschienenen Autobiografie berichtete er von Selbstmordgedanken.

Nachdem ein Richter Gascoigne 2010 wegen Trunkenheit am Steuer zum Entzug verurteilt hatte, schien er auf dem Weg der Besserung, aber schon drei Jahre später sorgte er bei einem Charity-Event für einen Eklat: Er zitterte, schwitzte, fluchte, weinte. Freunde organisierten daraufhin den nächsten Entzug. Vergeblich.

vet/sid



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.