Middleton präsentiert Buch Party mit Pippa

Grillpartys, Kindergeburtstage, Halloween - Pippa Middleton hat Tipps für Feiern jeder Art in einem Buch zusammengefasst. Das Werk präsentierte sie nun in London. Interviews lehnt sie jedoch ab - angeblich aus familiären Gründen.


London - Dass Pippa Middleton feiererfahren ist, ist bekannt. Schließlich betreiben die Eltern ein Unternehmen für Partyzubehör, und sie selbst arbeitete in einer Eventagentur in London. Von persönlichen Party-Nächten mal ganz abgesehen. Ihren reichhaltigen Erfahrungsschatz will die Schwester der Herzogin von Cambridge nun teilen - sie hat ein Buch mit dem Titel "Celebrate" herausgegeben.

Am Donnerstag stellte die Schwägerin von Prinz William das Werk in London vor. Auf 416 Seiten gibt sie Tipps für verschiedene Arten von Feiern im Jahreszyklus, präsentiert Ideen für passende Rezepte, Dekorationen und Spiele - und gewährt winzige Einblicke in private Einsichten. "Es ist etwas verblüffend, vor dem Alter von 30 weltweite Anerkennung zu erlangen - wegen deiner Schwester, deines Schwagers und deines Hinterns", schreibt die 29-Jährige in eigener Sache. Mit einem po-betonten weißen Kleid hatte sie einst ihrer Schwester Catherine bei deren Hochzeit mit Prinz William fast die Show gestohlen.

Dass die Wahl der Garderobe offenbar elementar für jedes Event ist, zeigte Pippa Middleton auch bei der sich über den Tag hinziehenden Buchpräsentation: Zu allen vier Veranstaltungen trug sie ein anderes Kleid. Zur Signierstunde bei "Foyles" erschien sie in einem langärmeligen Kleid mit gelben und blauen Dreiecken, in einer Buchhandlung in Fulham trug sie dann ein fluffiges Weinrot, für eine Kinder-Halloween-Party wählte sie ein enganliegendes schwarz-grünes Kleid und landete dann am Abend in einer ärmellosen Kreation von Stella McCartney.

Fotostrecke

9  Bilder
Pippa Middleton präsentiert Party-Buch: "Es ist etwas verblüffend"
Die "Daily Mail" rechnete zusammen, dass die Garderobe einen Gesamtwert von 2959 Britischen Pfund (knapp 3700 Euro) habe - "mehr, als sich so manche Debüt-Autoren als Vorauszahlung erhoffen können". Darüber muss Pippa sich aber wohl keine Sorgen machen. Laut "Daily Mail" strich sie für ihr Buch rund 500.000 Euro Gage ein. Und die Eltern Middleton, die natürlich zur Präsentation erschienen, haben mit einem Online-Party-Artikel-Versand Millionen verdient.

Für das Buch, das den Untertitel "A Year of British Festivities for Families and Friends" trägt, erntete Pippa Middleton aber schon Kritik. "Diese ganzen grob gestrickten Pullover, dieses ganze weiche Licht, dieses ganze Gerede von 'nahrhaft' und Kerzen und 'herbstlichem Lieblingsessen'. Für wen hält dieses Mädchen sich? Die Königin von England?", schrieb etwa der "Daily Telegraph" in dieser Woche. Dennoch schoss das Buch bis Donnerstagmittag bereits auf Platz 57 in den Verkaufscharts der britischen Seite des Internethändlers Amazon.

Interviews im Zusammenhang mit ihrem Party-Ratgeber lehnt die Nachwuchsautorin einem Bericht des "Guardian" zufolge ab. Grund dafür soll sein, dass sie ihre Schwester Kate nach dem Trubel um die Oben-ohne-Paparazzi-Fotos schützen möchte.

siu/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.