Pippas Liebesleben Miss Middleton und der abwesende Freund

Sie sieht ihrer älteren Schwester ein wenig ähnlich, hat wie sie eine Vorliebe für wohlhabende Männer - aber einen entscheidenden Vorteil: Pippa Middleton ist angeblich wieder Single. Großartig? Fast. Die Eventmanagerin hat nämlich schon einen Zeitvertreib gefunden.

AP

Hamburg - Kate? Ja, klar, sie ist die Königin in spe, die Frau an der Seite des Prinzen, diejenige, die zu William hielt, auch als man sie wenig schmeichelhaft "Waitie Katie" und "Princess in Waiting" taufte. Doch seit der Hochzeit Ende April ist der Drops gelutscht, Kate unter der Haube, der Rest ist Alltag.

Ins Zentrum der Aufmerksamkeit katapultierte die Zeremonie in Westminster Abbey dagegen eine ganz andere: Pippa Middleton, hauptberufliche jüngere Schwester, Eventmanagerin in Teilzeit.

Als Trauzeugin erschien sie an der Seite ihres Freundes Alex Loudon, Eton-Absolvent und Cricketspieler. Die 27-Jährige steht seit der Hochzeit unter verschärfter Beobachtung. Allein: Ihr Freund wurde seither nicht mehr an ihrer Seite gesichtet.

Freunde des Bankers sagten der "Sunday Times" nun: "Im Freundeskreis ist allgemein bekannt, dass Pippa und Alex sich kürzlich getrennt haben." Eine offizielle Bestätigung gab es laut der Zeitung bislang nicht.

In den vergangenen Wochen schien Pippa Middleton die Aufmerksamkeit zu genießen, sie strahlte in die Kameras der Fotografen: beim Spanien-Urlaub, beim Wohltätigkeitslauf, auf der Tennistribüne. An ihrer Seite war ein alter Bekannter, George Percy. Er ist der Sohn des Herzogs von Northumberland und ein langjähriger Freund der 27-Jährigen.

Und die britischen Zeitungen haben auch schon einen weiteren Mann im Visier, den sie allzu gern an die Seite der Middleton-Schwester schreiben würden: Prinz Harry.

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.