Knutsch-Attacke von Madonna Die Tante mit dem Damenbart

Es war eine Attacke auf offener Bühne: Madonna drückte Rapper Drake ihre Zunge in den Hals. Jetzt empört sich das Netz - und die Sängerin schießt zurück.

Getty Images

Sie geht jetzt auf die 60 zu - aber ihr Appetit auf junge Männer scheint offenbar noch längst nicht gestillt. Beim Coachella-Festival in Kalifornien knutschte Madonna mit dem halb so alten Rapper Drake, als beide für ein Duett auf der Bühne standen. Und wie.

Von hinten überraschte die Pop-Lady ihren Gesangspartner, der gerade auf einem Stuhl saß, und drückte ihm ihre Zunge in den Hals - für atemraubende sechs Sekunden. Das Publikum tobte. "Bitch, ich bin Madonna", schrie sie ins Mikro. Drake wischte sich - leicht verstört - den Mund.

"Ich bin nicht eure Bitch"

Im Netz gab es wenig schmeichelhafte Kommentare. "Wenn ein Mann das mit einer Frau macht, sieht es ein bisschen aus wie Vergewaltigung", schrieb ein Kommentator auf Twitter. "Drake sieht aus wie ein Sechsjähriger, der gewaltsam von einer Tante mit Damenbart geküsst wird", schrieb ein anderer.

Madonna reagierte prompt: "Wenn ihr mich nicht mögt, aber alles anguckt, was ich mache - Bitch, dann seid ihr Fans." Auf Twitter schrieb sie später: "Ich bin nicht eure Bitch." Dass sie für ihren Musikerkollegen schwärmt, hatte Madonna vor Kurzem bereits angedeutet. In einem Interview mit der Zeitschrift "US Weekly" sagte sie: "Ein Lebenstraum von mir ist es, ein Date mit Drake zu haben - und ihn dann einfach nur zu küssen."

So richtig unwohl fühlte sich der Umschwärmte denn auch nicht. "Versteht meinen Schock nicht falsch", schrieb er auf Instagram. "Ich durfte mit der Königin knutschen." Weshalb er sich nach dem Kuss-Überfall den Mund abwischte, will das Promiportal TMZ erfahren haben: Es war Madonnas Lippenstift, dessen Geschmack der Rapper schnell wieder loswerden wollte.

Es war nicht Madonnas erste Kuss-Einlage auf einer Bühne. Bereits 2003 knutschte sie Popsängerin Britney Spears bei den MTV Music Awards.

Für die Darstellung wird Javascript benötigt.

sms



insgesamt 53 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
troy_mcclure 14.04.2015
1. Peinlich
Wieder mal ein peinlicher Versuch von Madonna, angesagt und wild zu wirken, eine "Bitch" zu sein. Wirkt ziemlich daneben.
felisconcolor 14.04.2015
2. ich würd
meine kleine schwarze Seele für sowas hergeben. sch.. was auf PC.
josefinebutzenmacher 14.04.2015
3. Echt cool, die Tante.
Warum soll sie das nicht tun? Gehört zur Show dazu. Würde glatt auch mit machen. ;-)
brehn 14.04.2015
4. schon wieder
Dieser Drake...mir schient er hat irgend etwas mit Musik zu tun...werd ich wohl mal googlen müssen ...
maxmaxweber 14.04.2015
5. Aufschrei?
Wenn ein Mann so etwas bei einer Frau gemacht hätte, dann gäbe es sicher eine #Aufschrei Hysterie und eine breite Debatte über sexuelle Gewalt am Arbeitsplatz. Aber da Madonna eine Frau und das Opfer ein Mann ist, wird es nur als eine peinliche PR-Aktion thematisiert.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.