Präsidententochter Chelsea Clinton wird TV-Reporterin

Chelsea Clinton macht jetzt was mit Medien: Die Tochter des früheren US-Präsidenten steigt als Reporterin beim TV-Sender NBC ein. Die 31-Jährige meint es jedoch ernst mit dem journalistischen Einsatz, sie will sich einem sehr menschlichen Format widmen.

Getty Images

Hamburg - Ein berühmter Name, ein abgeschlossenes Hochschulstudium, große Erfahrung bei öffentlichen Auftritten, beste Verbindungen in die Politik - sind das nicht hervorragende Voraussetzungen für eine Karriere als TV-Reporter? Das dachte man wohl auch beim US-Sender NBC und nahm flugs Chelsea Clinton unter Vertrag, die Tochter des früheren Präsidenten Bill und der heutigen Außenministerin Hillary. Wie die "New York Times" ("NYT") berichtet, soll die Personalie an diesem Montag in den USA offiziell bekanntgegeben werden.

Man könnte meinen, Chelsea Clinton, die eher selten in der Öffentlichkeit stand, suche nun doch noch die ganz große Bühne. Aber das scheint nicht der Fall zu sein - zumindest wenn man Steve Capus glaubt, dem Chef von NBC News. "Es ist nicht so, dass Chelsea Clinton sagt: 'Hier bin ich, ich will ein TV-Star sein'", sagte Capus der "New York Times".

Tatsächlich wird Clinton dem Bericht zufolge für ein eher kleines Format arbeiten. Sie soll Beiträge produzieren für "Making a Difference" - eine Serie, die als regelmäßiger Bestandteil der "NBC Nightly News" über den ehrenamtlichen Einsatz von Otto Normalbürger berichtet. Chelsea Clinton habe deutlich gemacht, dass sie nicht nur an der Oberfläche kratzen wolle, so Capus. Sie wolle ebenso draußen bei den Aufnahmen dabei sein wie hinterher beim Bearbeiten im Produktionsraum. "Das ist eine ernsthafte Anstellung von NBC."

Die "NYT" zitiert auch eine Stellungnahme von Chelsea Clinton. Darin heißt es, die Arbeit solle ihr helfen, einen Leitsatz ihrer Großmutter umzusetzen: "Es geht im Leben nicht darum, was dir passiert, sondern darum, was du daraus machst."

Chelsea Clinton, derzeit noch Doktorandin an der Universität Oxford, hatte erst kürzlich einen anderen Posten ergattert: Die 31-Jährige wurde in den Aufsichtsrat des Medienkonzerns AIC berufen. Seit eineinhalb Jahren ist sie mit Investmentbanker Marc Mezvinsky verheiratet.

hut

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.