Toter Popstar Geschwister melden Anspruch auf Erbe von Prince an

Prince hat kein Testament hinterlassen. Wer bekommt das Erbe des verstorbenen Popstars? Mehrere Verwandte reklamieren den Nachlass für sich.

Prince
AP

Prince


Prince hinterließ viele unveröffentlichte Songs und ein Vermögen, das auf mehrere Hundert Millionen Dollar geschätzt wird - aber kein Testament. Wer bekommt das Erbe des verstorbenen Musikers? Mehrere Geschwister haben sich nun beim Nachlassgericht in Minnesota gemeldet. Der Überblick:

Tyka Nelson
Die 55-Jährige ist die kleine Schwester des Verstorbenen. Ihre gemeinsamen Eltern sind John L. Nelson und Mattie Della Shaw. Das inzwischen verstorbene Paar ließ sich scheiden, als Prince und Tyka Nelson klein waren.

Auf Außenstehende machte es den Eindruck, als stehe Prince Tyka Nelson besonders nah. Das war aber nicht immer so. 2003 sagte sie dem "National Enquirer", sie sei cracksüchtig, habe sich prostituiert, um ihre Kinder zu versorgen und ein Auto beim Pfandleiher versetzt, um Drogen zu kaufen.

Prince brachte sie in die Reha, irgendwann konnte Nelson ihre Musikkarriere fortsetzen. Seit 1988 hat sie mehrere Platten veröffentlicht, zuletzt 2011. Nelson lebt in Minneapolis in einem Haus, das Prince gehört.

Alfred Jackson
Princes älterer Halbbruder ist der Vietnamveteran Alfred Jackson. Jacksons Anwalt zufolge lebt der 63-Jährige heute mit einem Bruder in Kansas City. Prince, Jackson und Tyka Nelson haben dieselbe Mutter. Jackson sagte jüngst in einem Interview, er habe Prince in den vergangenen 15 Jahren weder gesehen noch mit ihm gesprochen. Dem widersprach Jacksons Anwalt. Es habe sehr wohl sporadische Besuche und Gespräche gegeben.

Sharon Nelson, Norrine Nelson und John R. Nelson
Sharon, 76, und Norrine, 74, sind Princes ältere Halbschwestern. Die Verwandschaft ergibt sich aus einer früheren Ehe des gemeinsamen Vaters. Über Norrine ist wenig bekannt. Sharon versuchte sich an einer Musikkarriere in New York. 2009 veröffentlichte sie eine CD namens "57th Street Sound". Von 2009 bis 2011 machte sie einen Podcast über Musikunterhaltung; in einer Folge ging es um "Drei Generationen Musik von den Nelsons" - von John L. Nelson bis zu Prince.

Über John R. Nelson ist wenig bekannt. Der 72-Jährige war der einzige unter den Geschwistern und Halbgeschwistern, der beim ersten Gerichtstermin zur Klärung des Prince-Erbes nicht anwesend war. Er lebt angeblich in Kansas City.

Omarr Baker
Der 45-Jährige ist der Sohn von Princes Mutter und ihres zweiten Ehemannes. Er lebt laut Immobilienunterlagen in einem Haus in Golden Valley im US-Bundesstaat Minnesota. Viel mehr ist über ihn nicht bekannt.

Laut dem Klatschportal "TMZ" soll sich eine siebte Person gemeldet haben. Darcell Gresham Johnston ist nach eigenen Angaben eine bislang nicht bekannte Halbschwester des Sängers. "TMZ" zufolge behauptet Johnston, von derselben Mutter wie Prince abzustammen. Einige der Geschwister hätten erst vor wenigen Tagen von ihrer Existenz erfahren.

Prince war am 21. April gestorben. Ersten Obduktionsergebnissen zufolge starb er weder durch Gewalteinwirkung noch durch eine Drogen-Überdosis. Drei Tage nach seinem Tod wurde der Musiker beerdigt.

Fotostrecke

21  Bilder
Prince: Ein Pop-Life

ulz/AFP/AP

zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.